War­um neh­me ich nicht ab?

9 über­ra­schen­de Grün­de & wie die Pfun­de wie­der pur­zeln

SHAPE (Germany) - - Healthy -

FFast je­de Frau, die schon ein­mal ei­ne Di­ät ge­macht hat, kommt frü­her oder spä­ter an die­sen Punkt: Nichts geht mehr. Wäh­rend in der ers­ten Zeit die Ki­los nur so ge­schmol­zen sind, herrscht plötz­lich Still­stand auf der Waa­ge. Schuld dar­an ist das so­ge­nann­te Ge­wichts­pla­teau. Ein frus­trie­ren­der Zu­stand, der lei­der sehr häu­fig vor­kommt. Wir sind der Sa­che auf den Grund ge­gan­gen, ver­ra­ten euch die häu­figs­ten Ur­sa­chen für den Waa­ge-Stop – und was ihr tun könnt, da­mit es schnell wie­der wei­ter Rich­tung Traum­ge­wicht geht.

1. Ihr esst zu we­nig

Hört sich erst mal ko­misch an. Denn wir ha­ben schließ­lich ge­lernt: Wer ab­neh­men will, muss we­ni­ger Ka­lo­ri­en auf­neh­men, als er ver­brennt. Ei­ne ein­fa­che Rech­nung. Aber: Wenn wir un­se­re Ka­lo­ri­en­zu­fuhr, zum Bei­spiel mit ei­ner ex­tre­men Di­ät, dau­er­haft stark re­du­zie­ren, dann denkt un­ser Kör­per, der Not­stand sei aus­ge­bro­chen. Und ver­sucht des­halb, Ener­gie zu spa­ren. In­dem er un­ter an­de­rem un­se­ren Stoff­wech­sel run­ter­fährt und den Grund­um­satz senkt (das

sind die Ka­lo­ri­en, die wir täg­lich ver­brau­chen, oh­ne uns zu be­we­gen). Er­geb­nis: Un­ser Ge­wicht sta­gniert. Das Gan­ze kön­nen wir ver­hin­dern, in­dem wir un­se­rem Kör­per zum Bei­spiel mit ei­nem ge­le­gent­li­chen Cheat Day si­gna­li­sie­ren: Al­les gut, wir hun­gern nicht.

2. Eu­re er­näh­rung ist zu ein­sei­tig

Egal ob Pa­leo oder Low Carb – die meis­ten Diä­ten las­sen zu­erst ein­mal das Hüft­gold schmel­zen. Doch oft es­sen wir in­ner­halb der neu­en Er­näh­rungs­form zu ein­sei­tig. Dann ge­wöhnt sich un­ser Kör­per dar­an. Er ver­stoff­wech­selt spar­sa­mer. Er­geb­nis: Ge­wichts­pla­teau! Des­halb ist es wich­tig, dass ihr euch im­mer mög­lichst ab­wechs­lungs­reich er­nährt. Nur so wird eu­er Kör­per au­ßer­dem op­ti­mal mit al­len nö­ti­gen Nähr­stof­fen ver­sorgt. Und ja, das geht so­gar als Ve­ga­ner.

3. ihr trai­niert zu ein­tö­nig

„Wer im­mer macht, was er schon kann, bleibt im­mer das, was er schon ist.“Die­ses Sprich­wort ist so wahr. Vor al­lem auch beim Sport. Ihr lauft drei­mal pro Wo­che sie­ben Ki­lo­me­ter? Su­per! Als ihr da­mit an­ge­fan­gen habt, ist si­cher das ein oder an­de­re Ki­lo ge­pur­zelt. Aber nach ei­ner Wei­le ge­wöhnt sich eu­er Kör­per an die­se Leis­tung. Sie fällt euch nicht mehr so schwer, er­go braucht ihr we­ni­ger Ener­gie. Des­halb ist es wich­tig, re­gel­mä­ßig neue Trai­nings­rei­ze zu set­zen, den Kör­per im­mer wie­der ans Li­mit zu pus­hen.

4. ihr macht zu vie­le aus­nah­men

Dass Cheat Days wich­tig sind, ha­ben wir ja gera­de schon er­klärt (sie­he Punkt 1). Aber sie soll­ten sich nicht häu­fen. Doch ge­nau da­zu nei­gen Ab­neh­mer oft. Vor al­lem, wenn man die ers­ten Ki­los schon ver­lo­ren hat, freut man sich

g e w i c h t s - p l at e a u Geht sie schon zu? Kei­ne Sor­ge, bald passt ihr in die se­xy Skin­nyJe­ans eu­rer Träu­me!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.