Lie­be Can­k­les Sie­ben Fak­ten zur Pro­blem­zo­ne

war­um macht ihr mir das Le­ben so schwer? Und wie wer­de ich euch wie­der los? So schlie­ßen wir Frie­den mit ei­ner un­ge­lieb­ten Kör­per­par­tie …

SHAPE (Germany) - - Inhalt -

1 Was sind Can­k­les?

Der Be­griff setzt sich aus den eng­li­schen Wör­tern „Calf“(dt. Wa­de) und „ An­k­les“(dt. Knö­chel) zu­sam­men. Bei den be­trof­fe­nen Frau­en (und Män­nern) geht der un­te­re Wa­den­be­reich di­rekt in das Fuß­ge­lenk über – der Knö­chel ist kaum oder gar nicht sicht­bar.

2 Sind die Ge­ne da­für ver­ant­wort­lich?

Manch­mal schon! In die­sen Fäl­len ist erb­lich be­dingt mehr Fett an den Fuß­ge­len­ken ein­ge­la­gert. Das kann üb­ri­gens auch Frau­en be­tref­fen, die sonst eher schlank sind. Ge­sund­heits­schäd­lich ist es aber nicht …

3 Und wel­che Grün­de gibt es noch?

Star­kes Über­ge­wicht kann da­für ver­ant­wort­lich sein. „ Auch ei­ne Lym­phab­fluss­stö­rung, Dia­be­tes, Blut­hoch­druck, Ve­nen- oder rheu­ma­ti­sche Er­kran­kun­gen kön­nen Aus­lö­ser sein“, sagt Dr. med. Su­san­ne von Schmie­de­berg, Fach­ärz­tin für Äs­the­ti­sche Der­ma­to­lo­gie. Tre­ten ver­dick­te Fuß­ge­len­ke plötz­lich auf, soll­te ein Arzt die Ur­sa­che da­für klä­ren.

4 Hilft Sport?

Pro­bie­ren soll­te man es auf je­den Fall! Jog­gen oder Fahr­rad­fah­ren stärkt die Bein- und Fuß­mus­ku­la­tur und kann „Can­k­les“mi­ni­mie­ren. Dehn­übun­gen für die Un­ter­schen­kel re­gen zu­dem den Lym­ph­fluss und die Blut­zir­ku­la­ti­on an.

5 Kann der Be­au­ty-Doc et­was da­ge­gen tun?

„ Am er­folg­ver­spre­chends­ten ist die klas­si­sche Fett­ab­sau­gung“, weiß die Ex­per­tin. Die Kos­ten da­für lie­gen je nach Auf­wand zwi­schen 1.500 und 3.000 €. Die gu­te Nachr icht: Ei­ne Sit­zung reicht schon aus – und der Ef­fekt ist von Dau­er!

6 Was kann ich sonst tun?

So­fern die Ur­sa­che nicht ge­ne­tisch be­dingt ist, kann es hel­fen, die Bei­ne beim Fern­se­hen oder nachts hoch­zu­le­gen (hö­her als das Herz) – das ver­bes­sert den Blut­fluss. Eben­falls ei­nen Ver­such wert sind Kom­pres­si­ons­strümp­fe. Sie stüt­zen die Mus­keln und Blut­ge­fä­ße. Fragt am bes­ten eu­ren Arzt da­nach.

7 Was ist mit der Er­näh­rung?

„Es ist er­wie­sen, dass koh­len­hy­drat­ar­me Le­bens­mit­tel in Kom­bi­na­ti­on mit Sport auch die Knö­chel­re­gi­on er­schlan­ken las­sen“, er­klärt von Schmie­de­berg. Au­ßer­dem soll­te man Al­ko­hol und Ni­ko­tin mei­den. Auch wich­tig: Salz re­du­zie­ren! Ein über­mä­ßi­ger Kon­sum führt zu Was­ser­ein­la­ge­run­gen im Kör­per.

fol­gen uns auf schritt und tritt Can­k­les las­sen lei­der meis­tens nicht so leicht los

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.