USA 2014, So­ny, Re­gie: Craig John­son

Siegessaeule - - Film -

> Ei­ne Feel-good-Ko­mö­die über Selbst­mord­ge­fähr­de­te? Auch wenn die Bil­der in„The Ske­le­ton Twins“viel herbst­li­che Me­lan­cho­lie ge­tankt ha­ben, trifft das durch­aus den Kern. Denn an­ge­nehm leicht­fü­ßig er­zählt der Film von der Reuni­on ei­nes Zwil­lings­paars: Der schwu­le Mi­lo, ein ge­schei­ter­ter Schau­spie­ler, schnei­det sich in der Ba­de­wan­ne die Puls­adern auf. Als die nicht min­der un­glück­li­che Mag­gie durch ei­nen Te­le­fon­an­ruf von dem Selbst­mord­ver­such ih­res Bru­ders er­fährt, will sie sich ge­ra­de mit Ta­blet­ten ver­gif­ten. Doch auf bei­de war­tet nicht der Tod! Nach zehn Jah­ren Funk­stil­le be­gin­nen sie sich wie­der ein­an­der an­zu­nä­hern und ge­mein­sam aus dem Dreck zu zie­hen. Mi­lo be­haup­tet von sich selbst ein schwu­les Kli­schee zu sein. Ein Zy­ni­ker, der zum Play­back tra­shi­ger 80er-Jah­re-Songs lip­pen­syn­chron mit­singt und zu Hal­lo­ween als Tran­se auf­mar­schiert. Doch der Film be­han­delt sei­ne Cha­rak­te­re so lie­be­voll und le­bens­nah, dass auch das Kli­schee­haf­te nie alt­ba­cken oder platt wirkt. Vi­el­leicht kein ganz gro­ßes Kino, aber ein sui­zi­da­ler Char­me­bol­zen son­der­glei­chen. <

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.