„Eclip­se“War­ner

Siegessaeule - - Musik -

> Von ei­nem Al­bum, das nachts in ei­ner Fried­hofs­ka­pel­le auf­ge­nom­men wur­de, er­war­tet man ei­gent­lich kno­chen­klap­pern­den Goth-Ap­peal, doch nicht so bei „Eclip­se“, der drit­ten Plat­te von Ge­or­ge Le­wis Jr. ali­as Twin Shadow. Der US-Künst­ler pus­te­te in der Gr­a­bes­stil­le der Fried­hofs­nacht viel­mehr den be­reits auf sei­nem letz­ten Al­bum an­ge­leg­ten 80er-Schul­ter­pols­ter-Po­wer­pop zu ei­nem kit­schi­gen Mon­strum auf. Ir­gend­wo im Klang­kos­mos von Richard Marx und Mr. Mis­ter schil­lern Songs wie „When the Lights Turn Out“, „Eclip­se“oder „I’m Re­a­dy“so un­glaub­lich catchy und pa­the­tisch, dass es ei­ne wah­re Freu­de ist. < Tex­te: ja­no

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.