In­ter­es­san­tes

Smartwoman - - Titelthema -

2. Schritt: 3. Schritt: 4. Schritt: 5. Schritt: Die Um­ge­bung er­kun­den

Wuss­ten Sie, dass in der Gra­tis-App Goog­le Maps ein Rei­se­füh­rer steckt? Er zeigt an, was Se­hens­wer­tes in der Nä­he ist. In der App ist Ihr Stand­ort mit ei­nem blau­en Punkt ge­kenn­zeich­net. Auf der Kar­te sind aber auch in­ter­es­san­te Or­te wie Mu­se­en, Thea­ter oder tou­ris­ti­sche High­lights in der Um­ge­bung zu se­hen. Even­tu­ell müs­sen Sie den Kar­ten­aus­schnitt ver­grö­ßern oder ver­klei­nern.

Ein Ziel aus­wäh­len

Die in­ter­es­san­ten Or­te sind mit klei­nen Sym­bo­len ge­kenn­zeich­net, je nach­dem, ob es sich um ei­ne Se­hens­wür­dig­keit, ein Re­stau­rant oder ei­ne Ein­kaufs­mög­lich­keit han­delt. Tip­pen Sie mit dem Fin­ger dar­auf. Der Ort be­kommt ei­ne ro­te Mar­kie­rung, am un­te­ren Rand der App er­scheint der Na­me. Au­ßer­dem se­hen Sie, wie gut er von Be­su­chern be­wer­tet wird. Den Vik­tua­li­en­markt et­wa be­ur­tei­len 319 Gäs­te mit 4,5 von 5 Ster­nen – das ist of­fen­bar ein loh­nens­wer­tes Ziel.

In­fos zum aus­ge­wähl­ten Ort

Tip­pen Sie ent­we­der auf den Na­men oder die ro­te Mar­kie­rung, öff­net sich ei­ne ge­naue­re Be­schrei­bung mit Bil­dern und In­for­ma­tio­nen von Wi­ki­pe­dia. Sie se­hen au­ßer­dem die ge­naue Adres­se, kön­nen an­ru­fen und den Ort als Fa­vo­ri­ten spei­chern, er er­scheint dann auf der Kar­te mit ei­nem gel­ben Stern­chen. Im un­te­ren Teil le­sen Sie die Re­zen­sio­nen der Be­su­cher und ge­ben selbst ei­ne Be­wer­tung ab.

Die Rou­te zur Se­hens­wür­dig­keit

Bei der An­sicht ei­nes Or­tes se­hen Sie ei­nen Kreis mit ei­nem Rad, ei­nem Au­to, ei­nem Fuß­gän­ger oder ei­ner Bahn dar­in, in­klu­si­ve Zeit­an­ga­be. Die­se sagt Ih­nen, wie lan­ge Sie von Ih­rem Stand­ort je­weils zu dem Ort brau­chen. Tip­pen Sie auf den Kreis, wird die Rou­te an­ge­zeigt. Sie kön­nen die Kar­ten auch off­line nut­zen, müs­sen den Aus­schnitt aber vor­her im WLAN her­un­ter­la­den: Tip­pen Sie auf die drei Stri­che ne­ben dem Such­feld, wäh­len Sie „Of­f­line­kar­ten“und das Plus-Sym­bol. Der ge­ra­de ge­öff­ne­te Kar­ten­aus­schnitt wird an­ge­zeigt, Sie kön­nen die­sen auch ver­schie­ben. Tip­pen Sie auf „Her­un­ter­la­den“. Die so ge­spei­cher­ten Aus­schnit­te fin­den Sie dann nach dem Tip­pen auf die drei Stri­che un­ter „Of­f­line­kar­ten“.

Re­stau­rants in der Um­ge­bung?

Goog­le Maps hat ei­ne wei­te­re cle­ve­re Funk­ti­on hin­ter den drei Me­nüstri­chen in der Such­leis­te ver­steckt: Tip­pen Sie dar­auf, und wäh­len Sie „Ent­de­cken“. Sie se­hen nun Tipps zum Ein­keh­ren in der Um­ge­bung. Goog­le be­rück­sich­tigt da­bei die ak­tu­el­le Zeit und sor­tiert die Vor­schlä­ge zu­dem nach Ka­te­go­ri­en wie „mög­lichst schnell“, „güns­tig“oder „Wo Orts­kun­di­ge hin­ge­hen“. Ein Tip­pen dar­auf zeigt Ih­nen dann noch mehr In­for­ma­tio­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.