Klei­nes Brief-ABC

Work­shop: Die ei­ge­ne Brief­vor­la­ge in Word

Smartwoman - - Inhalt - Hol­ger Leh­mann

enn Sie trotz E-Mail, Whats­App oder an­de­ren Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten den­noch ein­mal ei­nen Brief schrei­ben müs­sen, geht es Ih­nen si­cher wie mir. Wo plat­zie­re ich die An­schrift, da­mit die­se dann auch im Klar­sicht­fens­ter des Ku­verts zu se­hen ist, wo kommt mei­ne Adres­se hin und wie fal­tet man letzt­end­lich den Brief, da­mit er in den Um­schlag passt? Die Stan­dard­ku­verts mit Sicht­fens­ter für die Adres­se sind ge­normt, egal, ob es sich um den läng­li­chen Um­schlag han­delt, der wohl am häu­figs­ten ver­wen­det wird oder ob es sich um ein A4-Ku­vert dreht. Die Nor­mung der Um­schlä­ge macht es mög­lich, sich im Text­ver­ar­bei­tungs­pro­gramm am PC ei­ne Vor­la­ge mit den Eck­da­ten zu bau­en, die man dann im­mer wie­der für ver­schie­de­ne An­läs­se ver­wen­den kann, sei es für An­schrei­ben an Äm­ter oder die pri­va­te Post. Wir ha­ben für die­sen Work­shop die ver­brei­te­te Text­ver­ar­bei­tung Word 2010 von Mi­cro­soft ver­wen­det. Al­le Funk­tio­nen fin­den Sie aber so ähn­lich auch in an­de­ren Schreib­pro­gram­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.