Al­les wie­der­fin­den

Nut­zen Sie Ih­ren Win­dows10-Rech­ner aus­gie­big, fal­len vie­le Da­ten an. Wir zei­gen Ih­nen, wie Sie die­se Da­tei­en und Ord­ner ge­ord­net auf der Fest­plat­te auf­be­wah­ren.

Smartwoman - - Inhalt - Hol­ger Leh­mann

Da­ten im Griff in Win­dows 10

Schon mit den Bord­mit­teln von Win­dows 10 ist es mög­lich, ein gut ge­ord­ne­tes Ar­chiv al­ler Da­tei­en und Ord­ner an­zu­le­gen. Na­he­zu al­le Gr­und­funk­tio­nen da­für bie­tet der Win­dows Ex­plo­rer, der schon seit den An­fangs­zei­ten von Win­dows mit an Bord ist. Un­ter Win­dows 10 star­ten Sie den Win­dows Ex­plo­rer, in­dem Sie die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on [Win]+[E] drü­cken.

Auf­bau des Win­dows Ex­plo­rers

Der Win­dows Ex­plo­rer von Win­dows 10 zeigt sich mit vier Haupt­fel­dern. Oben über die ge­sam­te Brei­te läuft das Me­nü-Band mit der Adress­leis­te und ei­nem Such­feld. Links se­hen Sie den Na­vi­ga­ti­ons­be­reich. Rechts da­ne­ben ist der In­halts­be­reich an­ge­dockt, der rechts von ei­nem Vor­schau­fens­ter be­glei­tet wird.

Tipp 2: Die Stan­dard-Spei­cher­or­te

Im Win­dows Ex­plo­rer fin­den Sie im Na­vi­ga­ti­ons­be­reich ganz links die Ein­trä­ge Schnell­zu­griff, Die­ser PC, Bi­b­lio­the­ken und, und, und. Öff­net man ei­nen die­ser Punk­te per Klick auf den da­vor­lie­gen­den Pfeil wird die Ver­wir­rung durch wei­te­re Un­ter­ord­ner noch grö­ßer: Woooo sind mei­ne Da­tei­en? Ver­schaf­fen Sie sich Klar­heit, in­dem Sie den Win­dows Ex­plo­rer schlie­ßen und den Win­dows-Start­knopf im Start­bild­schirm ganz un­ten links drü­cken und die Op­ti­on „Ein­stel­lung“wäh­len. Im nächs­ten Fens­ter ak­ti­vie­ren Sie „Sys­tem“und im fol­gen­den An­ge­bot ganz links den Punkt „Spei­cher“. Rechts un­ter „Spei­cher­or­te“fin­den Sie den je­wei­li­gen Stan­dard­spei­cher­ort für Apps, Do­ku­men­te, Mu­sik, Bil­der und Vi­de­os ge­lis­tet. Stan­dard­mä­ßig ist das Ih­re Sys­tem­par­ti­ti­on „Die­ser PC (C:)“.

Tipp 3: Spei­cher­ort auf dem Desk­top

Da­mit Sie nicht im­mer den um­ständ­li­chen Weg über den Win­dows Ex­plo­rer zu den Spei­cher­ord­nern ma­chen müs­sen, kön­nen Sie zu den Ord­nern ei­ne Ver­knüp­fung auf dem Desk­top ab­le­gen. Kli­cken Sie da­zu mit der rech­ten Maus­tas­te auf den ge­wünsch­ten Stan­dard­ord­ner, und wäh­len Sie im fol­gen­den Me­nü die Op­ti­on „Sen­den an“und „Desk­top (Ver­knüp­fung er­stel­len)“. Schon lan­det das neue Ord­ner-Icon auf Ih­rem Start­bild­schirm.

Tipp 4: Spei­cher­ort ei­ner An­wen­dung

Wenn Sie aus ei­ner An­wen­dung her­aus ei­ne Da­tei spei­chern möch­ten, ste­hen Ih­nen in der An­wen­dung meist im Me­nü „Da­tei“die Funk­tio­nen „Spei­chern“und „Spei­chern un­ter“zur Ver­fü­gung. Nut­zen Sie die Op­ti­on „Spei­chern“, lan­det das Text­do­ku­ment im Stan­dard­ord­ner für Do­ku­men­te, das be­ar­bei­te­te Foto im Stan­dard­ord­ner für Bil­der. Mit der Op­ti­on „Spei­chern un­ter“ha­ben Sie die Mög­lich­keit, die­se Stan­dard­spei­cher­rou­ti­ne zu um­ge­hen. Denn bei der Wahl letz­te­rer Op­ti­on öff­net sich der Win­dows Ex­plo­rer, und Sie kön­nen hier ei­nen Platz oder Ord­ner Ih­rer Wahl mar­kie­ren, den Datei­na­men und Da­tei­typ ver­ge­ben und über „Spei­chern“die Da­tei in Ih­rem ge­wünsch­ten Ord­ner ge­zielt und schnell wie­der auf­find­bar ab­le­gen.

Tipp 5: Stan­dard­spei­cher­ord­ner ver­schie­ben

Fo­tos, Mu­sik oder Do­ku­men­te soll­te man zur Si­cher­heit ge­trennt vom Win­dows-Sys­tem auf­be­wah­ren, z.B auf ei­ner USB-Fest­plat­te die stets mit dem Rech­ner ver­bun­den sein muss. Um den (die) Stan­dard­ord­ner zu ver­schie­ben, na­vi­gie­ren Sie im Win­dows Ex­plo­rer zu „Die­ser PC/Lo­ka­ler Da­ten­trä­ger (C:)/Be­nut­zer (User)/<Ihr Be­nut­zer­na­me>“. Hier kli­cken Sie im Ord­ner „Ei­ge­ne Da­tei­en“mit der rech­ten Maus­tas­te auf den Stan­dard­ord­ner. Dann wäh­len Sie „Ei­gen­schaf­ten“und die Re­gis­ter­kar­te „Pfad“. Zum Schluss ge­ben Sie hier den neu­en Ziel­pfad ein, z.B. den Na­men für Ih­re ex­ter­ne USB-Fest­plat­te (bei uns z.B.: „500 GB (H:)“). Be­stä­ti­gen Sie die Ein­ga­be mit „OK“.

Tipp 6: Fo­to­blö­cke schnell be­nen­nen

Di­gi­tal­fo­tos be­kom­men von der Ka­me­ra oder dem Smart­pho­ne sehr kryp­ti­sche Na­men. Für ei­ne lo­gi­sche Ar­chi­vie­rung ist so ein Na­me un­brauch­bar. Ko­pie­ren Sie des­halb zeit­nah die je­wei­li­gen Da­tei­en in ei­nen vor­be­rei­te­ten Ord­ner von Win­dows 10, den Sie auch schon sinn­voll be­nen­nen, wie z.B. „Mes­se Die66_2017“. Hier kön­nen Sie viel­leicht noch Un­ter­ord­ner an­le­gen wie „Tag1“, „Tag2“oder ähn­lich. Mar­kie­ren Sie nun al­le Da­tei­en im Ord­ner „Tag1“, in­dem Sie die ers­te Da­tei an­kli­cken, die [Um­schalt­tas­te] (Groß-Klein) ge­drückt hal­ten und die letz­te Da­tei an­kli­cken. Al­le Fo­tos sind nun mar­kiert. Drü­cken Sie die [F2]-Tas­te, kön­nen Sie die ers­te Da­tei um­be­nen­nen. In un­se­rem Bei­spiel ver­ge­ben wir den Na­men „Mes­se Die66_2017_ Tag1 (1)“. Drü­cken Sie dann [En­ter] auf Ih­rer Tas­ta­tur, be­kom­men al­le Fo­tos mit auf­stei­gen­der Num­me­rie­rung in der Klam­mer den glei­chen Na­men. Wenn Foto-Da­tei­for­ma­te ge­mischt vor­lie­gen, z.B. JPG und TIFF, dann wer­den die Da­tei­for­ma­te se­pa­rat durch­num­me­riert. In der Re­gel wird im All­tag aber das JPG-For­mat do­mi­nie­ren.

Tipp 7: Die Such­funk­ti­on vom Win­dows Ex­plo­rer

Wenn Sie un­ge­fähr wis­sen, auf wel­cher Fest­plat­te oder in wel­chem Ord­ner sich die ge­such­te Da­tei be­fin­det, öff­nen Sie den Win­dows Ex­plo­rer mit [Win­dows]-Tas­te + [E]. Na­vi­gie­ren Sie nun zum gro­ben Spei­cher­ort, und drü­cken Sie die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on [Strg] + [F]. Der Cur­sor wech­selt in die Such­ein­ga­be oben rechts im Men­üband. Hier tip­pen Sie den Na­men der ge­such­ten Da­tei ein. Das kann auch nur die Da­tei­en­dung oder ein Teil des Datei­na­mens sein. Die Su­che lässt sich wei­ter ein­schrän­ken, in­dem Sie ein Stern­chen [*] als Platz­hal­ter ver­wen­den. Mit *.docx wer­den nur die Da­tei­en mit der En­dung DOCX an­ge­zeigt. Mit Auf­trag*.pdf lis­tet die Such­funk­ti­on bei­spiels­wei­se nur PDFDa­tei­en die im Datei­na­men mit Auf­trag be­gin­nen. Das funk­tio­niert auch mit Fo­to­da­tei­en bei den üb­li­chen Dateiendungen wie JPG, TIFF oder RAW.

Tipp 8: Er­wei­ter­te Su­che im Win­dows Ex­plo­rer

Wenn Sie we­der den Datei­na­men noch die Da­tei­en­dung ken­nen, las­sen Sie den Cur­sor ein­fach im Such­feld ste­hen, oh­ne et­was ein­zu­tip­pen. Im Men­üband ste­hen Ih­nen jetzt die Op­tio­nen der Such­tools für ei­ne er­wei­ter­te Su­che zur Ver­fü­gung. Hier fin­den Sie z.B. die Op­tio­nen Art und Grö­ße. Über die Op­ti­on Art kön­nen Sie die Su­che nach Da­tei­in­hal­ten fil­tern, wie bei­spiels­wei­se nach E-Mails, Mu­sik, Fil­men oder Bil­der. Ein Klick auf die­se Op­ti­on lis­tet al­le ge­fun­de­nen Da­tei­en mit dem je­wei­li­gen In­halt auf. Über die Grö­ße las­sen sich Da­tei­en nach be­stimm­ten Da­t­ei­grö­ßen su­chen und fin­den.

Tipp 9: Ex­plo­rer-Baum lis­ten und dru­cken

Oft fehlt ei­nem der Über­blick, was ei­gent­lich auf ei­ner ex­ter­nen Fest­plat­te ge­spei­chert ist. Des­halb ist es oft sinn­voll, sich ei­ne In­halts­lis­te auf dem ent­spre­chen­den Lauf­werk oder in dem Ord­ner zu spei­chern bzw. aus­zu­dru­cken. Na­vi­gie­ren Sie im Win­dows Ex­plo­rer zur ent­spre­chen­den Fest­plat­te. Mar­kie­ren Sie mit ei­nem Maus­klick das ge­wünsch­te Lauf­werk oder den Ord­ner. Mit ge­drück­ter [Shift]-Tas­te (Groß­buch­sta­ben­tas­te) und rech­tem Maus­klick auf das Ver­zeich­nis öff­net sich ein Me­nü. Wäh­len Sie die Op­ti­on „Ein­ga­be­auf­for­de­rung hier öff­nen“. Es er­scheint ein schwar­zes DOS-Fens­ter mit der Pfad­zei­le des ge­wähl­ten Ver­zeich­nis­ses. Tip­pen Sie nun fol­gen­de Ein­ga­be (Die Un­ter­stri­che bit­te nicht mit­tip­pen. Die­se sol­len Ih­nen ver­an­schau­li­chen, wo Sie ein Le­er­zei­chen set­zen müs­sen.): >tree_/f_/a_>in­halt.txt Be­stä­ti­gen Sie die Ein­ga­be mit der [En­ter]-Tas­te. In dem aus­ge­wähl­ten Ver­zeich­nis fin­den Sie im An­schluss ei­ne Da­tei mit dem Na­men In­halt.txt. Das DOS-Fens­ter kön­nen Sie über ei­nen Klick auf das Kreuz rechts oben schlie­ßen. Mit ei­nem Dop­pel­klick auf die TXT-Da­tei öff­net sich ei­ne Darstel­lung mit den Ord­ner- und Da­tei­in­hal­ten Ih­res ge­wähl­ten Ver­zeich­nis­ses. Über das Me­nü „Da­tei“und „Dru­cken“ge­ben Sie den In­halt auf Pa­pier aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.