Ur­laub su­per­güns­tig

Die schöns­te Zeit des Jah­res kann manch­mal ganz schön teu­er wer­den. Muss aber nicht. Mit ein paar Tricks fin­den Sie Ih­ren Traum­ur­laub im In­ter­net zum Su­per-Spar­preis.

Smartwoman - - Inhalt - Yvon­ne Göp­fert

So ma­chen Sie ech­te Rei­se­schnäpp­chen

Was ver­birgt sich hin­ter Se­cret Escapes & Co., wel­che An­bie­ter für Schnäpp­chen gibt es ab­seits der gro­ßen An­bie­ter, wor­auf soll­te man ach­ten? „Spa­ren Sie bis zu 70% auf last mi­nu­te Ho­tels und Rei­sen“wirbt der Rei­se­an­bie­ter Se­cret Escapes. Die Aus­wahl an Zie­len ist groß: Ber­lin, Frank­furt, New York, Wi­en, Dres­den, Ham­burg, Mün­chen, Süd­ti­rol, Köln, Sylt. Und neu­er­dings auch Fern­rei­sen au­ßer­halb Eu­ro­pas. Und das Glei­che gilt auch für die Art des Rei­sens: Egal, ob all-in­clu­si­ve, Städ­te­rei­sen, Strand, ro­man­ti­sche Rei­sen, Fa­mi­li­en-Trip oder Bou­tique-Ho­tel – auf Se­cret Escapes wer­den Sie fün­dig. Falls Sie bis­lang nur auf den gro­ßen Rei­se­bu­chungspor­ta­len wie Ex­pe­dia und Weg.de oder Ho­tel­platt­for­men wie Boo­king.com oder HRS nach Ur­laubs­zie­len ge­sucht ha­ben, pro­bie­ren Sie mal Schnäpp­chen-Por­ta­le wie Se­cret Escapes oder die Ur­laub­spi­ra­ten.

10-30 Pro­zent spa­ren

Das Ge­schäfts­prin­zip von Se­cret Escapes ist ein an­de­res als bei den Preis­such­ma­schi­nen: Es be­ruht dar­auf, nicht ge­buch­te Ka­pa­zi­tä­ten in Ho­tels und bei den Rei­se­ver­an­stal­tern zu güns­ti­gen Prei­sen ein­zu­kau­fen und güns­tig wei­ter­zu­ver­kau­fen. Wie güns­tig das Schnäpp­chen wird, hängt al­so da­von ab, wel­che Zie­le nicht kom­plett aus­ver­kauft wur­den. Und so­mit ist die Aus­wahl et­was ein­ge­schränkt. Im In­ter­net-Jar­gon hei­ßen die­se An­ge­bo­te Flash-Sa­le-An­ge­bo­te. Es han­delt sich al­so um leer­ste­hen­de Ho­tel­zim­mer, die Se­cret Escapes ver­mit­telt. Der Vor­teil für die Ho­tels: Sie lau­fen nicht Ge­fahr, auf den lee­ren Lu­xus­zim­mern sit­zen zu blei­ben. Die Bu­chung kann nur über das In­ter­net-Por­tal von Se­cret Escapes er­fol­gen, und Sie müs­sen sich schnell ent­schei­den. Denn die An­zahl der An­ge­bo­te – ei­gent­lich sind es Rest­pos­ten – ist be­grenzt. Doch wie steht es nun tat­säch­lich mit den Schnäpp­chen? Der Groß­teil der An­ge­bo­te winkt tat­säch­lich mit ei­nem deut­lich güns­ti­ge­ren Preis. Doch sel­ten sind es 70 Pro­zent. Es sind eher zwi­schen zehn und 30 Pro­zent. Aber auch da­für kön­nen Sie sich noch ein schö­nes Ex­tra gön­nen. Und häu­fig sind im Pa­ket noch at­trak­ti­ve Ex­tras ent­hal­ten wie Früh­stück in­klu­si­ve, ei­ne Fla­sche Sekt zur Be­grü­ßung oder ein kos­ten­lo­ses Zim­mer-Up­grade. Schna­epp­chen­fuchs.de hat ver­schie­de­ne Ho­tels zu ver­schie­de­nen Zeit­punk­ten ver­gli­chen und kommt zu dem Er­geb­nis, dass die meis­ten An­ge­bo­te Spar­an­ge­bo­te sind. Doch auch bei Se­cret Escapes schum­meln sich im­mer mal wie­der teu­re­re An­ge­bo­te da­zwi­schen. Ver­glei­chen soll­ten Sie da­her auch die Se­cretE­scape-An­ge­bo­te mit an­de­ren Such­por­ta­len wie Ka­yak, Tui oder weg.de.

Nicht stor­nier­bar

Die AGB von Se­cret Escapes schlie­ßen ei­nen Rück­tritt oder ei­ne Stor­nie­rung ei­ner ein­mal ge­buch­ten Rei­se ka­te­go­risch aus. Se­cret Escapes sieht sich nur als Rei­se­ver­mitt­ler, der auf die Stor­no­be­din­gun­gen sei­ner Ver­trags­part­ner kei­nen Ein­fluss ha­be. Die Fol­gen kön­nen fa­tal sein. Wer sich beim Da­tum ver­tut, kann nicht stor­nie­ren und muss die Kos­ten trotz­dem tra­gen. Auch Boo­king.com bie­tet in­zwi­schen so­ge­nann­te „Flash De­als“an. Dort gibt es Rest­plät­ze in di­ver­sen Ho­tels zu be­stimm­ten Da­ten mit ei­ner Er­spar­nis von min­des­tens 50 Pro­zent. Et­was an­ders funk­tio­nie­ren Tra­vel­zoo, Ur­laubs­gu­ru und Ur­laub­spi­ra­ten. 2011 als Blog ge­star­tet, fin­den Sie auf Tra­vel­zoo tol­le Rei­se­bei­trä­ge. Und

da­ne­ben vie­le Rei­se­an­ge­bo­te von Pau­schal bis Bou­tique, von nah bis fern. Tra­vel­zoo über­prüft täg­lich die An­ge­bo­te von welt­weit mehr als 2.000 Rei­se­ver­an­stal­tern und tes­tet Preis, Verfügbarkeit und Qua­li­tät. Al­ler­dings zah­len Rei­se­an­bie­ter da­für, dass Tra­vel­zoo ih­re De­als ver­öf­fent­licht. Wenn Sie da­her ein An­ge­bot ge­fun­den ha­ben, prü­fen Sie es auch noch auf an­de­ren Por­ta­len.

Com­mu­ni­ty mit Schnäpp­chen

Die Ur­laub­spi­ra­ten sind ei­ne Art So­ci­al Com­mu­ni­ty zum The­ma Rei­sen, auf­ge­baut von dem Rei­se­b­log­ger Igor. Hier fin­den die Kun­den die ta­ges­ak­tu­el­len Prei­se für die güns­tigs­ten Ho­tel-, Flug- und Pau­schal­rei­sen. Wei­ter fin­den Sie dort In­for­ma­tio­nen zu Gut­schein­ak­tio­nen so­wie An­ge­bo­te für Bahn- und Bus­rei­sen. Für Rei­sen­de mit in­di­vi­du­el­len Wün­schen ha­ben die Ur­laub­pi­ra­ten den Rei­se-Fin­der ent­wi­ckelt: Nut­zer stel­len ih­re Rei­se­an­fra­ge und be­kom­men vom Ur­laub­spi­ra­tenTeam oder den Com­mu­ni­ty-Mit­glie­dern ei­ne pas­sen­de Op­ti­on vor­ge­schla­gen. 2012 be­ka­men die Ur­laub­spi­ra­ten mit Ur­laubs­gu­ru.de ei­nen un­mit­tel­ba­ren Kon­kur­rent. Bei Ur­laubs­gu­ru fin­den Sie zahl­rei­che Spar­tipps im Blog. Dar­über hin­aus be­rät auch Ur­laubs­gu­ru ganz in­di­vi­du­ell: Wenn Ih­nen kei­nes der Rei­se­schnäpp­chen zu­sagt, kön­nen Sie über „Rei­se­an­fra­gen“ein­fach ei­ne per­sön­li­che An­fra­ge mit den wich­tigs­ten Da­ten schi­cken und schon be­gibt sich der Ur­laubs­gu­ru auf die Su­che nach den pas­sen­den An­ge­bo­ten – stets zum bes­ten Preis, ver­steht sich.

Grou­pon: Verfügbarkeit prü­fen

Auch Grou­pon wirbt mit gro­ßen Rei­sera­bat­ten. Doch genau ge­nom­men sind die De­tails schwer zu ver­glei­chen. Denn die Prei­se auf der Grou­pon-Sei­te ge­ben kei­ne Rei­se­ter­mi­ne vor. Und so gel­ten die ver­meint­li­chen Son­der­prei­se oft nur zu Zei­ten, zu de­nen sonst nie­mand rei­sen will. Zu­dem ist nie ein Flug da­bei. Das be­deu­tet, der Flug kann teu­er wer­den. Eben­so ent­täu­schend: Wenn Sie bu­chen wol­len, ist ihr Lieb­lings­zeit­raum häu­fig schon aus­ge­bucht. Wer den­noch ein An­ge­bot bu­chen will, soll­te im Vor­feld das Ho­tel oder den Rei­se­ver­an­stal­ter goo­geln und fra­gen, ob das An­ge­bot zum Zeit­punkt xy frei wä­re und via Grou­ponGut­schein ge­bucht wer­den kön­ne.

Fa­zit

Wer güns­tig Ur­laub bu­chen möch­te, ist bei „Flash De­al“-An­bie­tern wie Se­cret Escapes oder bei Rei­se­b­log­an­bie­tern wie Tra­vel­zoo, Ur­laubs­gu­ru und Ur­laub­spi­ra­ten gut auf­ge­ho­ben: Die bie­ten zwar we­ni­ger Aus­wahl als klas­si­sche Rei­se­por­ta­le, da­für aber durch­aus Schnäpp­chen. Bei man­chen An­ge­bo­ten müs­sen Sie al­ler­dings spon­tan sein und schnell ver­rei­sen wol­len. Zu­dem ste­hen die güns­ti­gen Rei­sen oft nur kur­ze Zeit on­li­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.