Di­gi­ta­ler Le­se­stoff

Zeit­schrif­ten und Zei­tun­gen di­gi­tal le­sen, bie­tet Vor­tei­le: Ers­tens muss man nicht au­ßer Haus ge­hen. Und zwei­tens hat man ge­nug Aus­wahl und Le­se­stoff.

Smartwoman - - Inhalt - An­ja Dei­nin­ger www.re­ad­ly.de

Le­se-Flat­rate und Co.

Re­ad­ly ist qua­si das Spo­ti­fy für Ma­ga­zi­ne.

Ge­gen ei­ne mo­nat­li­che Ge­bühr von 9,99 Eu­ro gibt es näm­lich Le­se­fut­ter satt. Mehr als 2.200 Ma­ga­zi­ne sind im Port­fo­lio, sor­tiert nach Gen­re, von Sport über Es­sen & Trin­ken bis hin zu Mo­de und Klatsch. Le­sen kann man via PC, Ta­blet und Smart­pho­ne, so­fern das Dis­play groß ge­nug ist. Toll bei Re­ad­ly: ein Kon­to kann auf bis zu 5 Ge­rä­ten ge­nutzt wer­den, so­dass bis zu fünf Per­so­nen den Di­enst mit ei­nem Ac­count nut­zen kön­nen. Da­bei legt der Ac­coun­tIn­ha­ber ein­fach für je­des Fa­mi­li­en­mit­glied ein ei­ge­nes Pro­fil an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.