Grund­la­gen für smar­te­re Fo­tos

Smartwoman - - TitelThema -

Tipp1: Vor­der- und Rück­ka­me­ra

Ihr Smart­pho­ne ist mit zwei Ka­me­ras aus­ge­stat­tet: vor­ne und hin­ten. Bei­de sind für un­ter­schied­li­che Zwe­cke kon­zi­piert: Die Haupt­ka­me­ra auf der Rück­sei­te sieht, was Sie se­hen – und soll das fest­hal­ten. Sie hat ei­ne hö­he­re Auf­lö­sung für mehr De­tails und ei­nen schnel­le­ren Au­to­fo­kus. Die Ka­me­ra auf der Vor­der­sei­te ist für Sel­fies oder Vi­deo­te­le­fo­na­te ge­dacht. Pas­sen Sie auf, wenn Sie ein Selbst­por­trät auf­neh­men und im Hin­ter­grund Text zu se­hen ist: Vie­le Ka­me­ra-Apps zei­gen ihn spie­gel­ver­kehrt an. Die iPho­ne-Ka­me­ra macht das von vorn­her­ein au­to­ma­tisch rich­tig.

Tipp3: Wa­ckel­frei fo­to­gra­fie­ren

Zwar gibt es Smart­pho­nes mit op­ti­schem Bild­s­ta­bi­li­sa­tor, trotz­dem sor­gen Sie am si­chers­ten für ein schar­fes Bild, wenn Sie Ihr Han­dy mit bei­den Hän­den fest­hal­ten. Doch oft sorgt das Tip­pen des Aus­lö­sers auf dem Bild­schirm für ver­wa­ckel­te Bil­der. Das ver­hin­dern zwei Al­ter­na­ti­ven: Sie neh­men Fo­tos auf, in­dem Sie auf ei­ne der Laut­stär­ke-Tas­ten an der Sei­te des Han­dys drü­cken. Das eig­net sich be­son­ders für Auf­nah­men im Qu­er­for­mat. Oder Sie nut­zen den Selbst­aus­lö­ser und müs­sen sich nur dar­auf kon­zen­trie­ren, das Han­dy still zu hal­ten. Sie wäh­len dann ei­ne Se­kun­den­an­zahl, wann das Han­dy aus­lö­sen soll. Die Auf­nah­me er­folgt au­to­ma­tisch. Zie­hen Sie das Han­dy auch nicht zu schnell nach dem Aus­lö­sen vom Mo­tiv weg.

Tipp 2: Den Ka­me­raMo­dus be­stim­men

Smart­pho­ne-Ka­me­ras bie­ten zahl­rei­che Op­tio­nen. Wenn Sie im­mer für den nächs­ten Schnapp­schuss be­reit sein wol­len, ach­ten Sie auf Fol­gen­des: Die Foto-App merkt sich die ak­tu­el­le Ein­stel­lung, bis sie neu ein­ge­stellt wird. Wenn sie gera­de ein Pan­ora­ma­bild auf­ge­nom­men ha­ben, aber nun ei­nen Schnapp­schuss schie­ßen wol­len, dür­fen Sie nicht ver­säu­men zu­vor in den nor­ma­len Foto-Mo­dus um­zu­schal­ten. Das geht in der Re­gel schnell und ein­fach: Bei An­dro­id-Smart­pho­nes wi­schen Sie von links in den Bild­schirm hin­ein, um die Mo­di wie Zei­t­raf­fer, Zeit­lu­pe, Foto, Vi­deo und Pan­ora­ma er­schei­nen zu las­sen. Beim iPho­ne ste­hen die Mo­di wie Zei­t­raf­fer, Slo-Mo (Zeit­lu­pe), Vi­deo, Foto, Por­trät und Pan­ora­ma am un­te­ren Rand der App.

Tipp 4: Bes­ser mit oder oh­ne Blitz

Wenn der Ton die Mu­sik macht, macht das Licht das gu­te Foto. Nut­zen Sie am bes­ten im­mer na­tür­li­che Licht­quel­len wie Fens­ter, Lam­pe und Ker­ze. Als Faust­re­gel gilt: Die Ka­me­ra soll­te im­mer auf der glei­chen Sei­te wie die Licht­quel­le sein. So be­kommt ein Mo­tiv Licht von vor­ne. Nut­zen Sie Ih­ren Blitz nur, um ei­nen Ef­fekt zu er­zie­len – et­wa um ein Ob­jekt auf­zu­hel­len, das Sie im Ge­gen­licht fo­to­gra­fie­ren. Fo­to­gra­fie-Rat­ge­ber ra­ten meist ganz da­von ab, mit Blitz zu fo­to­gra­fie­ren. Das künst­li­che LEDLicht ist hart, sorgt für ex­tre­me, kal­te Kon­tras­te, ro­te Au­gen beim Por­trä­tier­ten und auch oft für ei­ne viel zu hel­le Über­be­lich­tung des Mo­tivs.

Vor­der­sei­te

Rück­sei­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.