So hel­fen die Brow­ser bei der Pass­wor­tVer­wal­tung Pass­wort (nie) spei­chern Pass­wort än­dern

Smartwoman - - Modernes Zuhause -

So­bald Sie sich auf ei­ner Web­site an­mel­den, poppt links oben ein Fens­ter auf. Dort kön­nen Sie Ihr Pass­wort spei­chern oder an­ge­ben, dass Fi­re­fox es nie spei­chern soll. Das emp­feh­len wir bei­spiels­wei­se beim On­li­ne-Ban­kin­gZu­gang. Wenn Sie auf „Spei­chern” kli­cken, füllt Fi­re­fox au­to­ma­tisch Ih­ren Be­nut­zer­na­men und das Pass­wort für die Web­site aus, für die Sie das Pass­wort ge­spei­chert ha­ben. Wenn Sie ei­nen fal­schen Be­nut­zer­na­men oder ein fal­sches Pass­wort ge­spei­chert ha­ben, tip­pen Sie die rich­ti­gen An­ga­ben auf der Web­site ein. Fi­re­fox wird Sie dar­auf­hin fra­gen, ob Sie Ih­re Zu­gangs­da­ten ak­tua­li­sie­ren wol­len. Be­stä­ti­gen Sie mit „Ak­tua­li­sie­ren”.

Än­dern von nie spei­chern auf doch spei­chern

Wenn Sie sich bei ei­ner Web­site für „Nie spei­chern“ent­schie­den ha­ben und spä­ter Ih­re Mei­nung än­dern, kön­nen Sie das Pass­wort doch noch ab­spei­chern las­sen, in­dem Sie in den Ein­stel­lun­gen auf den Me­nü­punkt „Si­cher­heit” ge­hen. Dort lö­schen Sie die Web­site aus der Aus­nah­men-Lis­te. Und schon fragt Fi­re­fox wie­der wie beim ers­ten Be­such nach, ob er das Pass­wort spei­chern soll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.