Das 1x1 der Ef­fek­te-Kü­che für tol­le Fo­tos

Smartwoman - - Modernes Zuhause -

1. Schritt: Ro­te Au­gen & Pi­ckel weg­zau­bern

Was bei kei­nem Gra­fik­pro­gramm feh­len darf, ist die Ro­teAu­gen-Kor­rek­tur. Ro­te Au­gen ent­ste­hen, wenn beim Fo­to­gra­fie­ren ge­blitzt wird und das Blitz­licht di­rekt auf die Pu­pil­le trifft und sie qua­si durch­leuch­tet. Die Ro­te-Au­genKor­rek­tur fin­det sich hier un­ter „An­pas­sen“. Ist sie ak­ti­viert, wird Ihr Maus­zei­ger zum run­den blau­en Punkt. Da­mit kön­nen Sie auf die Au­gen ge­hen und – oh Wun­der – das Rot ver­schwin­det. Das glei­che Prin­zip zau­bert auch Pi­ckel und ro­te Wan­gen weg – mit der „Fle­cken­kor­rek­tur.“

2. Schritt: Mehr Schär­fe und Bril­lanz

Für die et­was Mu­ti­ge­ren un­ter Ih­nen sind die Funk­tio­nen, die sich hin­ter „Be­ar­bei­ten / An­pas­sen“ver­ste­cken, äu­ßert prak­tisch. Un­ter „Licht“fin­den Sie Reg­ler für Kon­trast, Be­lich­tung, Hel­le Flä­chen und Schat­ten. Wenn das Bild et­was un­scharf wirkt, hilft es oft, den Kon­trast an­zu­he­ben. Das be­deu­tet, Reg­ler nach rechts zie­hen – aber nicht so weit bis es zu künst­lich aus­sieht oder das Bild­rau­schen zu stark wird. Doch noch bes­se­re Er­geb­nis­se er­zie­len Sie mit dem Reg­ler „Klar­heit“– ei­nem der bes­ten Reg­ler von Win­dows „Foto“über­haupt. Er nimmt et­was mil­chig und ver­wa­schen wir­ken­den Fo­tos den Ne­bel­schlei­er.

3. Schritt: Be­lich­tung op­ti­mie­ren

Falls Ihr Bild recht dun­kel wirkt, dre­hen Sie am Be­lich­tungs­reg­ler. Flä­chen, die punk­tu­ell zu dun­kel ge­ra­ten sind, wie es häu­fig bei im grel­len Son­nen­licht fo­to­gra­fier­ten Men­schen der Fall ist, las­sen sich mit dem Schat­ten-Reg­ler ret­ten. In die­sem Bei­spiel­bild wer­den da­durch die Au­gen des Ka­mels aus­drucks­stär­ker. Zu hel­le Flä­chen wie bei­spiels­wei­se wei­ßer Him­mel kön­nen Sie et­was ab­dun­keln mit dem Reg­ler „Hel­le Flä­chen“. Das Vor­schau­bild oben rechts zeigt die Op­ti­mie­run­gen im Ver­gleich zum Ori­gi­nal an. So ha­ben Sie im­mer ei­ne Echt­zeit­kon­trol­le im Blick.

4. Schritt: Licht­stim­mung ver­bes­sern

Un­ter „Be­ar­bei­ten / An­pas­sen / Far­be“kön­nen Sie noch an der Licht­stim­mung dre­hen. Reg­ler nach links bringt mehr Blau­tö­ne ins Bild – und da­mit ei­ne küh­le Stim­mung. Reg­ler nach rechts, und es wird som­mer­lich, da die Rot­tö­ne her­vor­ge­ho­ben wer­den. Spie­len Sie so­wohl mit dem Farb­ton-Reg­ler als auch mit dem Wär­me-Reg­ler, der die Farb­tem­pe­ra­tur re­gelt, und su­chen Sie sich das bes­te Er­geb­nis aus.

4

3

1

2

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.