Wild­schwein­ra­gout mit Oli­ven und Pe­ter­si­li­en-pap­par­del­le

So is(s)t Italien Special Edition - - Fleisch -

• 1 Zwie­bel • 2 Knob­lauch­ze­hen • 2 Ka­rot­ten • 150 g Knol­len­sel­le­rie • 1 ro­ter Pe­pe­ron­ci­no • 125 g schwar­ze Oli­ven mit St­ein • 1 Bio-zi­tro­ne • 500 g Wild­schwein­fleisch aus der Keu­le • 7 EL na­ti­ves Oli­ven­öl ex­tra • 100 ml Weiß­wein • 200 ml Wild­fond • 2 Lor­beer­blät­ter • 400 g Pap­par­del­le • 1 Bund Pe­ter­si­lie • 4 EL frisch ge­rie­be­ner Par­me­san • Salz und frisch ge­mah­le­ner schwar­zer Pfef­fer

1

Zwie­bel und Knob­lauch schä­len und fein wür­feln. Ka­rot­ten und Sel­le­rie eben­falls schä­len und in fei­ne Wür­fel schnei­den. Pe­pe­ron­ci­no wa­schen und in dün­ne Rin­ge schnei­den. Die Oli­ven ab­trop­fen las­sen, mit ei­nem Mes­ser leicht an­d­rü­cken und vom St­ein be­frei­en. Die Zi­tro­ne heiß ab­wa­schen und tro­cken rei­ben. Die Scha­le fein ab­rei­ben, an­schlie­ßend den Saft aus­pres­sen. Das Fleisch wa­schen, tro­cken tup­fen und in mund­ge­rech­te Wür­fel schnei­den.

2

3 EL Öl in ei­nem Brä­ter er­hit­zen. Das Fleisch dar­in por­ti­ons­wei­se bei gro­ßer Hit­ze scharf an­bra­ten. Mit Salz und Pfef­fer wür­zen, dann aus dem Brä­ter neh­men. 1 EL Öl in den Brä­ter ge­ben und Zwie­bel, Knob­lauch, Ka­rot­ten, Sel­le­rie und Pe­pe­ron­ci­no dar­in an­bra­ten. Mit Weiß­wein und Wild­fond ab­lö­schen. Fleisch, Lor­beer­blät­ter, die Hälf­te der Zi­tro­nen­scha­le so­wie Salz und Pfef­fer da­zu­ge­ben und auf­ko­chen. Al­les bei klei­ner Hit­ze ca. 60 Mi­nu­ten ab­ge­deckt schmo­ren las­sen.

3

Ca. 10 Mi­nu­ten vor En­de der Gar­zeit die Oli­ven zum Wild­schwein­ra­gout ge­ben und die Pap­par­del­le nach Pa­ckungs­an­ga­be in reich­lich ko­chen­dem Salz­was­ser al den­te ga­ren.

4

In der Zwi­schen­zeit Pe­ter­si­lie wa­schen und tro­cken tup­fen. Blätt­chen von den Stie­len zup­fen und fein ha­cken. Die Pap­par­del­le ab­gie­ßen, zu­rück in den Topf ge­ben und mit üb­ri­gem Öl, Pe­ter­si­lie und et­was Zi­tro­nen­saft ver­mi­schen.

5

Die Lor­beer­blät­ter aus dem Wild­schwein­ra­gout ent­fer­nen und al­les mit et­was Zi­tro­nen­saft, Salz und Pfef­fer ab­schme­cken. Das Ra­gout mit den Pap­par­del­le auf Tel­ler ver­tei­len, mit üb­ri­ger Zi­tro­nen­scha­le und ge­rie­be­nem Par­me­san be­streu­en und ser­vie­ren.

90 MI­NU­TEN FÜR 4 PER­SO­NEN ZUBEREITUNGSZEIT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.