Li­mon­cel­lo­trüf­fel

So is(s)t Italien Special Edition - - Inhalt -

• 2 Bio-zi­tro­nen • 100 g Sah­ne • 400 g wei­ße Ku­ver­tü­re • 1 EL Li­mon­cel­lo • 50 run­de Zart­bit­ter- Pra­li­nen­hohl­kör­per • 300 g Zart­bit­ter­ku­ver­tü­re

1

Die Zi­tro­nen heiß ab­wa­schen und tro­cken rei­ben. Die Scha­le von 1 Zi­tro­ne ab­rei­ben, die Scha­le der an­de­ren Zi­tro­ne sehr dünn ab­schä­len, fein ha­cken und bei­sei­te­le­gen. Bei­de Zi­tro­nen aus­pres­sen. 100 ml Zi­tro­nen­saft ab­mes­sen, ggf. mit Was­ser auf­fül­len, bis 100 ml er­reicht sind.

2

Ab­ge­rie­be­ne Zi­tro­nen­scha­le mit Zi­tro­nen­saft in ei­nem Topf auf­ko­chen und bei mitt­le­rer Hit­ze um et­wa die Hälf­te ein­re­du­zie­ren. Die Sah­ne un­ter­rüh­ren, dann al­les er­neut auf­ko­chen las­sen und vom Herd neh­men.

3

Die wei­ße Ku­ver­tü­re ha­cken, zur Zi­tro­nen­sah­ne ge­ben und lang­sam dar­in schmel­zen las­sen. Den Li­mon­cel­lo un­ter­rüh­ren und die Mas­se ca. 1 St­un­de ab­ge­deckt in den Kühl­schrank stel­len.

4

Die Li­mon­cel­lo­mas­se in ei­nen Spritz­beu­tel ge­ben und die Pra­li­nen­hohl­kör­per da­mit fül­len, dann 1 wei­te­re St­un­de kalt stel­len.

5

Die Zart­bit­ter­ku­ver­tü­re ha­cken und über ei­nem hei­ßen Was­ser­bad lang­sam schmel­zen. Et­was da­von in ei­nen Spritz­beu­tel ge­ben und die Öff­nung der Hohl­kör­per da­mit ver­schlie­ßen. Kurz im Tief­kühl­schrank er­här­ten las­sen.

6

Die Trüf­fel mit­hil­fe ei­ner Pra­li­n­en­ga­bel in die üb­ri­ge Ku­ver­tü­re tau­chen, kurz ab­trop­fen las­sen und zum Aus­här­ten auf ein Stück Back­pa­pier set­zen. So­bald die Ku­ver­tü­re be­ginnt, fest zu wer­den, auf je­den Li­mon­cel­lo­trüf­fel et­was der bei­sei­te­ge­leg­ten ge­hack­ten Zi­tro­nen­scha­le streu­en. Die Li­mon­cel­lo­trüf­fel ca. 2 St­un­den kalt stel­len, dann gut ge­kühlt ge­nie­ßen.

2 ST­UN­DEN

ZUBEREITUNGSZEIT zzgl. 4 St­un­den Kühl­zeit

FÜR 50 STÜCK

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.