Kür­bis-Hack­auf­lauf

Sfor­ma­to di zuc­ca e car­ne mac­i­na­ta

So is(s)t Italien - - FRISCH AUFGETISCHT! -

75 MI­NU­TEN ZUBEREITUNGSZEIT ♥ FÜR 4 PER­SO­NEN

• 500 g Hok­kai­do­kür­bis

• 3 EL Raps­öl

• 1 Zwie­bel

• 1 Knob­lauch­ze­he

• 5 ge­trock­ne­te Apri­ko­sen

• 500 g ge­misch­tes Hack­fleisch

• 2 EL To­ma­ten­mark

• 100 ml Rot­wein

• 1 Msp. Zimt­pul­ver

• 3 EL But­ter

• 1/2 Bund Pe­ter­si­lie

• 200 g Sch­mand

• 1 Hand­voll Man­del­blätt­chen

• 50 g ge­rie­be­ner Fon­ti­na-Kä­se

• Salz und frisch ge­mah­le­ner schwar­zer Pfef­fer 1

Den Back­ofen auf 200 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Den Kür­bis wa­schen und hal­bie­ren. Das In­ne­re so­wie die Ker­ne mit ei­nem Ess­löf­fel aus dem Kür­bis her­aus­krat­zen. Den Kür­bis dann in dün­ne Spal­ten schnei­den. Die Spal­ten mit 1 EL Öl und et­was Salz ver­men­gen, auf ei­nem mit Back­pa­pier be­leg­ten Back­blech ver­tei­len und auf der mitt­le­ren Schie­ne des vor­ge­heiz­ten Ofens ca. 20 Mi­nu­ten ga­ren. 2

In­zwi­schen Zwie­bel und Knob­lauch schä­len. Zwie­bel fein wür­feln, Knob­lauch fein ha­cken. Apri­ko­sen eben­falls fein wür­feln. Das üb­ri­ge Öl in ei­ner Pfan­ne er­hit­zen. Das Hack­fleisch da­zu­ge­ben und hell­braun an­bra­ten. Zwie­bel und Knob­lauch da­zu­ge­ben und ca. 2 Mi­nu­ten mit­bra­ten. Das To­ma­ten­mark da­zu­ge­ben und kurz mitrös­ten. Mit Wein ab­lö­schen, dann 250 ml Was­ser und die Apri­ko­sen da­zu­ge­ben und die Mi­schung auf­ko­chen las­sen. Mit Salz, Pfef­fer und Zimt wür­zen. 3

Ei­ne Auf­lauf­form (Ø 26 cm) mit 1 EL But­ter fet­ten. Die Pe­ter­si­lie wa­schen und tro­cken tup­fen. Dann die Blätt­chen ab­zup­fen. Ei­ni­ge zum Gar­nie­ren bei­sei­te­le­gen, den Rest fein ha­cken. Die ge­hack­te Pe­ter­si­lie mit dem Sch­mand ver­rüh­ren und mit Salz und Pfef­fer ab­schme­cken. 1 EL But­ter in ei­ner Pfan­ne er­hit­zen. Die Man­deln da­rin gold­braun rös­ten. 4

Die Kür­bis­spal­ten in ei­ner Schüs­sel mit 1 EL But­ter ver­mi­schen und mit ei­nem Kar­tof­fel­stamp­fer fein stamp­fen. Mit Salz und Pfef­fer ab­schme­cken. Die Hack­fleischmi­schung in die vor­be­rei­te­te Auf­lauf­form ge­ben und das Kür­bispü­ree dar­auf ver­strei­chen. Mit Fon­ti­na be­streu­en und al­les ca. 20 Mi­nu­ten im vor­ge­heiz­ten Ofen gra­ti­nie­ren, bis der Kä­se gold­braun ist. Den Kür­bis-Hack­auf­lauf auf Tel­ler ver­tei­len, mit ge­rös­te­ten Man­deln und Pe­ter­si­lie be­streu­en und so­fort ser­vie­ren. Den Sch­mand da­zu­rei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.