Lin­sen­ein­topf mit To­ma­ten und Speck

Zup­pa di len­ti­c­chie con po­mo­do­ri e pan­cet­ta

So is(s)t Italien - - FRISCH AUFGETISCHT! -

75 MI­NU­TEN ZUBEREITUNGSZEIT ♥ FÜR 4 PER­SO­NEN

• 2 Zwie­beln

• 3 Ka­rot­ten

• 2 Stan­gen Stau­den­sel­le­rie

• 1 EL But­ter

• 1 EL na­ti­ves Oli­ven­öl ex­tra

• 250 g Berg­lin­sen

• 1 Lor­beer­blatt

• 1 TL Fen­chel­saat

• 1 TL Chi­lif­lo­cken

• 1,1 l hei­ße Ge­flü­gel­brü­he

• 800 g ge­schäl­te To­ma­ten (Do­se)

• 4 Stie­le Ore­ga­no

• 4 Stie­le Ba­si­li­kum

• 80 g Früh­stücks­speck in dün­nen Schei­ben

• 3 EL Bal­sa­mi­coes­sig

• Salz und frisch ge­mah­le­ner schwar­zer Pfef­fer 1

Zwie­beln schä­len und fein wür­feln. Die Ka­rot­ten schä­len und eben­falls wür­feln. Den Stau­den­sel­le­rie wa­schen, ent­fä­deln und in dün­ne Schei­ben schnei­den.

2

But­ter und Öl in ei­nem Topf er­hit­zen. Das Ge­mü­se da­rin ca. 5 Mi­nu­ten an­düns­ten. Aus dem Topf neh­men und Lin­sen, Lor­beer­blatt, Fen­chel­saat so­wie Chi­lif­lo­cken da­zu­ge­ben. Mit Brü­he auf­fül­len und zu­ge­deckt bei mitt­le­rer Hit­ze ca. 20 Mi­nu­ten ko­chen las­sen, da­bei ge­le­gent­lich um­rüh­ren. Ge­mü­se zu den Lin­sen ge­ben und al­les wei­te­re 25 Mi­nu­ten ga­ren. In den letz­ten 10 Mi­nu­ten der Gar­zeit die ge­schäl­ten To­ma­ten samt Saft mit­ko­chen. 3

In­zwi­schen Ore­ga­no so­wie Ba­si­li­kum wa­schen und tro­cken tup­fen. Die Blätt­chen von den Stie­len zup­fen und grob ha­cken. Den Früh­stückspeck oh­ne Zu­ga­be von Fett in ei­ner Pfan­ne knusp­rig bra­ten. 4

Das Lor­beer­blatt aus dem Ein­topf ent­fer­nen, die­sen dann mit Salz, Pfef­fer und Es­sig wür­zig ab­schme­cken. Den Ein­topf mit den ge­bra­te­nen Speck­schei­ben in Sup­pen­scha­len an­rich­ten und mit Ore­ga­no- so­wie Ba­si­li­kum­blätt­chen be­streut so­fort ser­vie­ren.

Tipp: Die hier ver­wen­de­ten Berg­lin­sen sind et­was klei­ner als die han­dels­üb­li­chen Tel­ler­lin­sen und be­son­ders fein im Ge­schmack. Sie blei­ben nach dem Ga­ren ker­nig in ih­rer Kon­sis­tenz, so­dass der Ein­topf nicht be­son­ders dick­flüs­sig wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.