Sechs Die­sel­au­tos droht in Solingen die Still­le­gung

Solinger Morgenpost - - MORGENPOST -

(kris) Sechs So­lin­gern droht die Still­le­gung ih­rer Die­sel­fahr­zeu­ge. Die Au­tos der Mar­ken VW, Au­di, Sko­da und Seat sind vom Ab­gas­skan­dal be­trof­fen: Sie ha­ben ei­nen Mo­tor mit il­le­ga­ler Ab­schalt­vor­rich­tung, die mit neu­er Soft­ware nach­ge­rüs­tet wer­den müs­sen. Die Frist für die­ses Up­date läuft nun ab.

Ein Au­to sei be­reits von der Zu­las­sungs­stel­le still­ge­legt wor­den, teilt das Rat­haus auf An­fra­ge mit. Bun­des­weit sind rund 2,5 Mil­lio­nen Pkw mit dem Mo­tor­typ EA189 be­trof­fen. 18 Mo­na­te hat­ten die Hal­ter Zeit, um ih­re Fahr­zeu­ge in ei­ner Werk­statt nach­rüs­ten zu las­sen. Der Rück­ruf lief über den Her­stel­ler. Wer auf die Schrei­ben nicht re­agier­te, wur­de vom Kraft­fahrt­bun­des­amt er­neut an­ge­schrie­ben. Pas­sier­te auch dann nichts, wur­den die Hal­ter an die Kom­mu­ne ge­mel­det. Das sei­en in Solingen 14 Fäl­le ge­we­sen.

„Wir set­zen dann er­neut ei­ne Frist von sechs Wo­chen“, er­läu­tert Bernd Flemm von der Kfz-Zu­las­sungs­be­hör­de. Kön­ne der Hal­ter dann die Um­rüs­tung – oder al­ter­na­tiv ei­nen Werk­statt­ter­min – nicht nach­wei­sen, er­hal­te er ei­ne Ord­nungs­ver­fü­gung mit der Auf­for­de­rung, das Fahr­zeug still­zu­le­gen. Macht er das nicht, wer­de der Au­ßen­dienst der Zu­las­sungs­stel­le mit der Still­le­gung be­auf­tragt. „Wir ent­fer­nen das Lan­des­wap­pen vom Kenn­zei­chen und zie­hen den Fahr­zeug­schein ein.“

Bei sechs von 14 Die­sel­fahr­zeu­gen, die vom Bun­des­amt ge­mel­det wur­den, steht das Up­date laut Flemm noch aus: Da­bei han­de­le es sich je­weils um zwei VW und Seat so­wie ei­nen Sko­da und ei­nen Au­di. Bei dem be­reits still­ge­leg­ten Wa­gen ha­be es sich um ein Fahr­zeug ge­han­delt, das der Be­sit­zer nach ei­nem ge­won­ne­nen Zi­vil­pro­zess an den Händ­ler zu­rück­ge­ben konn­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.