INFO Kin­der­stu­be für den Kä­fer ist leicht zu bau­en

Solinger Morgenpost - - MORGENPOST -

Wer ei­ne Kin­der­stu­be für den Hirsch­kä­fer schaf­fen will, kann ei­nen Ei­mer bün­dig ein­gra­ben. Ge­füllt wird er mit ei­nem Drit­tel Er­de und dar­auf Holz­häck­sel (al­le paar Mo­na­te nach­fül­len), das über Jah­re in Ru­he ver­rot­ten kann. Der Ei­mer – je grö­ßer des­to bes­ser – wird von al­len Sei­ten durch­lö­chert, so dass sich kein Was­ser am Bo­den staut und die Lar­ven sich nach drau­ßen gra­ben und in der Er­de ver­pup­pen kön­nen. Oben­drauf und ein paar Holz­schei­te, da­mit man die Stel­le wie­der­fin­det.

der Hirsch- oder Nas­horn­kä­fer rie­chen das ver­pil­zen­de Holz und fin­den den Ei­mer.

ist ge­fragt: Hirsch­kä­fer brau­chen bis zu fünf Jah­re von der Eiab­la­ge bis zum fer­ti­gen In­sekt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.