Pro­zess ge­gen Po­li­zis­ten steht vor Ab­schluss

Solinger Morgenpost - - SPORT -

(di­lo) Im Be­ru­fungs­pro­zess ge­gen ei­nen 38 Jah­re al­ten Po­li­zis­ten hat das Land­ge­richt ges­tern letz­te Zeu­gen ge­hört. Dem Be­am­ten wird vor­ge­wor­fen, 2012 ei­nen da­mals 17-jäh­ri­gen So­lin­ger grund­los zu­sam­men­ge­schla­gen zu ha­ben. Der An­ge­klag­te wehrt sich in zwei­ter In­stanz ge­gen acht Mo­na­te Be­wäh­rungs­stra­fe.

Das Land­ge­richt muss­te das Ge­sche­hen vom 9. Sep­tem­ber 2012 ein drit­tes Mal auf­rol­len, weil das frü­he­re Be­ru­fungs­ur­teil we­gen ei­nes Form­feh­lers ge­platzt war. Der An­ge­klag­te hat im Pro­zess be­kräf­tigt, er ha­be den Auf­trag ge­habt, den Ju­gend­li­chen fest­zu­set­zen, weil die­ser ran­da­lier­te. Laut Zeu­gen war der 17-Jäh­ri­ge auf dem Park­platz der Wa­che Köl­ner Stra­ße be­trun­ken, be­glei­tet von sei­nen El­tern und auf dem Weg nach Hau­se. Der Po­li­zist ha­be von hin­ten zu­ge­schla­gen. Der Ju­gend­li­che sei für vier Ta­ge ins Kran­ken­haus ge­kom­men.

Der An­ge­klag­te be­rich­te­te, er sei in­zwi­schen we­gen de­s­Ver­fah­rens in den In­nen­dienst ver­setzt wor­den. Zu­sätz­lich er­war­te ihn ein Dis­zi­pli­nar­ver­fah­ren. Er sei psy­chisch er­krankt. Das Ge­richt will am Diens­tag wei­ter ver­han­deln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.