FO­KUS-PEAKING

SonyBIBEL - - FOTOPRAXIS FILMEN -

Ei­ne gro­ße Hil­fe bei der Nut­zung von ma­nu­el­len Op­ti­ken ist das Fo­kus-Peaking. Hier­bei wer­den Kon­trast­kan­ten, die sich im Fo­kus­be­reich be­fin­den, durch ei­ne far­bi­ge Her­vor­he­bung mar­kiert. Um sich auf un­ter­schied­li­che Auf­nah­me­si­tua­tio­nen ein­zu­stel­len, kön­nen drei un­ter­schied­li­che Far­ben (weiß, rot, gelb) so­wie drei un­ter­schied­li­che Li­ni­en­stär­ken ein­ge­stellt wer­den. Im Me­nü fin­den Sie die­ses Fea­tu­re un­ter Kan­ten­an­he­bung“AD­AP­TER

dem Punkt „ . Durch das ge­rin­ge Auf­la­ge­maß des E-Mount las­sen sich die un­ter­schied­lichs­ten Op­ti­ken ad­ap­tie­ren. In un­se­rem Bei­spiel ha­ben wir ein ma­nu­el­les Ni­kon 35/2.0 über ei­nen No­vof­lexAd­ap­ter an die A7R II an­ge­schlos­sen. Für Ca­non- Op­ti­ken gibt es so­gar Ad­ap­ter, die ei­nen Au­to­fo­kus-Be­trieb er­mög­li­chen. Be­son­ders vie­le äl­te­re Op­ti­ken ha­ben durch ih­re kom­plett ma­nu­el­le Kon­struk­ti­on für das Fil­men Vor­tei­le – und bie­ten ei­nen in­ter­es­san­ten Vin­ta­ge-Look.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.