Op­ti­mal ein­ge­stellt

Sei­ten­ver­hält­nis und Far­b­raum an­pas­sen

SonyBIBEL - - INHALT - ANA BARZAKO­VA SonyBibel Re­dak­teu­rin

Von vorn­her­ein be­stimm­te Ein­stel­lun­gen im Me­nü Ih­rer Ka­me­ra fest­zu­le­gen be­wahrt Sie vor ei­ner um­fang­rei­chen Nach­be­ar­bei­tung. Wir zei­gen Ih­nen, wel­che Bild­for­ma­te es gibt, und er­klä­ren Ih­nen in we­ni­gen Schrit­ten, wie Sie das Sei­ten­ver­hält­nis und den Far­b­raum Ih­rer Fo­tos schon vor dem Fo­to­gra­fie­ren an­pas­sen kön­nen.

Wenn Sie die Stan­dard­ein­stel­lun­gen Ih­rer So­ny schon vor dem Fo­to­gra­fie­ren an­pas­sen, spa­ren Sie sich viel Zeit in der Nach­be­ar­bei­tung. Es ist bei­spiels­wei­se rat­sam, von vorn­her­ein das For­mat Ih­rer Fo­tos ein­zu­stel­len. Nach­träg­li­ches Zu­schnei­den der Auf­nah­men wird so über­flüs­sig und kann die Ge­samt­bild­qua­li­tät be­ein­träch­ti­gen. Nor­ma­ler­wei­se ist Ih­re Ka­me­ra zu­nächst auf ein Sei­ten­ver­hält­nis von 3:2 ein­ge­stellt – den Aus­schnitt se­hen Sie auch durch den Su­cher. Die­ses For­mat ent­spricht dem üb­li­chen Land­schafts- oder Por­trät­for­mat, das für Bil­der­rah­men vor­ge­se­hen ist. Falls Sie aber nun Ih­re Bil­der in di­gi­ta­ler Form prä­sen­tie­ren möch­ten, bei­spiels­wei­se auf ei­nem Bild­schirm mit Breit­bild­for­mat (sprich im For­mat 16:9), wür­den sie im 3:2-For­mat oben und un­ten durch schwar­ze Bal­ken um­ran­det wer­den.

Die­se Vor­ge­hens­wei­se wür­den wir Ih­nen aber eher für die Be­ar­bei­tung ein­zel­ner Fo­tos emp­feh­len. Schnel­ler und ein­fa­cher ist es, be­reits vor dem Shoo­ting das For­mat in den Ka­me­ra­ein­stel­lun­gen von 3:2 auf 16:9 um­zu­stel­len, da­mit der Zu­schnitt gleich beim Fo­to­gra­fie­ren er­folgt. Das Glei­che gilt na­tür­lich auch für je­des an­de­re For­mat (s. Kas­ten rechts). So kön­nen Sie z. B. auch ein qua­dra­ti­sches Sei­ten­ver­hält­nis (Bild oben) ein­stel­len und Ih­ren Fo­tos da­mit ei­nen ab­wechs­lungs­rei­chen Look ver­pas­sen.

Bei den Ein­stel­lun­gen zum Far­b­raum Ih­rer Fo­tos gilt: Pla­nen Sie die Bil­der zu dru­cken, stel­len Sie si­cher, dass der Far­b­raum dru­cker­kom­pa­ti­bel ist. Nach­fol­gend er­klä­ren wir Ih­nen, wann sich wel­che Far­b­raum-Ein­stel­lun­gen loh­nen. ■

Stel­len Sie das ge­wünsch­te Sei­ten­ver­hält­nis und den Far­b­raum im Vor­aus ein, um Zeit bei der spä­te­ren Bil­d­op­ti­mie­rung zu spa­ren. Ana Barzako­va

>> Stan­dard- Ein­stel­lun­gen sind nicht im­mer die idea­le Wahl, je nach­dem was Sie fo­to­gra­fie­ren. Pro­bie­ren Sie bei­spiels­wei­se auch mal ein an­de­res For­mat (hier das 1:1- For­mat) aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.