Kom­pakt & klas­se

Ei­ne klei­ne Zwei- We­ge- Box ver­spricht hö­her­wer­ti­ge Zu­ta­ten als ei­ne voll be­stück­te Standbox im sel­ben Preis­seg­ment. Trotz­dem do­mi­nie­ren Stand­bo­xen den Markt. Doch was klingt in der Pra­xis bes­ser? ste­reo­play will es ge­nau wis­sen.

Stereoplay - - Test & Technik Kompaktlautsprecher - Mal­te Ruhn­ke

Die Fra­ge, wel­che Hö­rer wirk­lich ei­ne Standbox brau­chen oder wer mit ei­ner Kom­pakt­box voll­auf zu­frie­den ist, wird emo­tio­nal an­ders be­ant­wor­tet als nach rein akus­ti­schen Kri­te­ri­en. Denn Dy­na­mik und Pe­gel wer­den beim heu­ti­gen Stand der Technik im­mer we­ni­ger the­ma­ti­siert. In den we­nigs­ten Fäl­len wer­den Stand­bo­xen bis aufs letz­te De­zi­bel aus­ge­reizt; tie­fer Bass ist heute auch mit Kom­pak­ten mög­lich.

Ge­samt­be­trach­tung

Soll man al­so ein Bud­get X lie­ber in ein Paar Re­gal­bo­xen in­ves­tie­ren? Das lässt sich nicht pau­schal be­ant­wor­ten, denn die Fol­ge­kos­ten für Stän­der, leis­tungs­fä­hi­ge­re Ver­stär­ker etc. sind auch zu be­rück­sich­ti­gen.

Und nicht zu­letzt kommt es auf die in­di­vi­du­el­le Ab­stim­mung und die Qua­li­tät der Chas­sis an, ob ein Zwei- oder ein Drei- We­ge- Kon­zept mit gro­ßem oder klei­nem Ge­häu­se­vo­lu­men das bes­te Klan­g­er­geb­nis lie­fert.

ste­reo­play hat sich um­ge­se­hen und ei­ni­ge Kom­pakt­bo­xen ge­fun­den, die es in punc­to Bass und Klang­fül­le von den Da­ten her mit Stand­bo­xen auf­neh­men kön­nen. Und in ei­ni­gen Fäl­len so­gar noch Säu­len­bo­xen ähn­li­chen Preis­ni­veaus zum Ver­gleich ge­fun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.