Mehr Luft

In- akus­tik toppt sein le­gen­dä­res AIR- Ka­bel. Statt acht lei­ten­der Adern gibt es nun gleich 16. Das LS- 4004 ent­steht in auf­wen­di­ger Hand­ar­beit, ist wuch­tig und lei­der nicht ganz bil­lig.

Stereoplay - - Test & Technik Lautsprecherkabel -

Wir hat­ten ge­dacht, es gä­be kei­ne Luft mehr nach oben, wa­ren wir doch schon mit dem LS- 2404 hy­per­glück­lich. Das ist ein Traum­ka­bel für je­den Laut­spre­cher­be­sit­zer. Nun legt in- akus­tik noch­mals nach und ver­dop­pelt sei­nen Air- He­lix- Auf­bau. Im neu­en Re­fe­renz­ka­bel LS- 4004 kom­men jetzt 16 „ Cross Link Su­per Speed“Hohl­lei­ter zum Ein­satz. Al­lein da­durch wird die Ar­beit des Ver­stär­kers er­leich­tert. Er hat durch den dop­pel­ten Fak­tor an Kup­fer ei­nen ge­rin­ge­ren Lei­tungs­wi­der­stand und ei­ne ge­rin­ge­re In­duk­ti­vi­tät.

Wer tie­fer in das Ka­bel hin­ein­schaut, ent­deckt, dass die Ein­zel­strän­ge aus je­weils 24 hoch­rei­nen Kup­fer­dräh­ten auf ei­nen PE- Kern ge och­ten wur­den. Die ein­zel­nen Kup­fer­dräh­te selbst hat in- akus­tik mit ei­ner hauch­dün­nen Lack­schicht ver­sie­gelt. Bei der Kon­fek­tio­nie­rung wird der Lack auf­wen­dig an den En­den her­un­ter­ge­schlif­fen. Erst dann kann er mit dem Ste­cker ver­presst wer­den. in- akus­tik setzt hier auf 1,5 Ton­nen an Druck – das sei bes­ser, als ir­gend­ein Löt­ma­te­ri­al ins au­dio-

Der Klas­si­ker: das LS- 4004 AIR, hier in der Ver­si­on mit Bana­na- Ste­cker und Schutz­hau­be. Die Al­ter­na­tiv­ver­si­on: Wer will, kann sein LS- 4004 AIR auch mit ei­nem Ka­bel­schuh or­dern.

Das Herz­stück: Über ein Schar­nier­ge­lenk las­sen sich un­ter­schied­li­che Vor­sät­ze auf­schrau­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.