Tsching­de­ras­sa

Bei Dy­na­mik mag man zu­nächst an Pe­gel- Erup­tio­nen und Ef­fek­te den­ken. Doch die Ti­tel- CD stößt nicht nur kräf­tig ins Horn, son­dern ze­le­briert die Schat­tie­run­gen von lei­se nach laut. Viel Spaß beim Ge­nuss und Vor­sicht mit dem Laut­stär­ke­reg­ler!

Stereoplay - - Titel- Cd Musik -

Der Be­griff taucht in atio­när auf: wahr­schein­lich, weil er po­si­tiv be­setzt ist. Ge­fühls­mä­ßig. Als dy­na­misch gilt ja heut­zu­ta­ge schon ein Po­li­ti­ker, der halb­wegs ot­ten Schrit­tes ein Po­di­um er­klimmt. Oder ein Au­to, dass trotz ei­nes Luft­wi­der­stands wie der Köl­ner Dom noch ei­ni­ger­ma­ßen ott be­schleu­ni­gend den CO - Aus­stoß hoch­ja­gen kann.

Dy­na­mik in der Mu­sik be­deu­tet zu­nächst mal völ­lig ge­fühl­los der Ab­stand zwi­schen den lei­ses­ten und lau­tes­ten Pas­sa­gen. Die dy­na­mi­schen Fä­hig­kei­ten un­se­res Oh­res sind im­mens. Das ge­sun­de mensch­li­che Ge­hör be­ginnt bei knapp über

US- Gi­tar­rist Scott DuBois zeich­net mit sei­nem Jazz- Quar­tett, aber auch mit ei­nem Streich- und ei­nem Holz­blä­ser- Quar­tett Herbst­stim­mun­gen nach. In „ Mid- Oc­to­ber Mi­gra­ti­on“wird es et­was stür­misch.

Raúl Jau­rena und Bernd Ruf spie­len auf Ban­do­ne­on und Kla­ri­net­te Tan­go Nue­vo. „ An­gel Bai­la­rin“, live im Stu­dio „ di­rect to 2track“pur ana­log auf­ge­zeich­net, gibt es nur bei auf CD.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.