Au­ro- Bio­gra­fie

Stereoplay - - News & Trends -

Wo gibt‘ s denn so was? Ein Kon­zert­saal auf kno­chen­har­ter Fe­de­rung, vor dem Sport­wa­gen par­ken, die dem glei­chen Ide­al fol­gen? Mal­te Ruhn­ke und Ste­fan Schi­cke­danz mach­ten sich auf, die Ga­la­xy Stu­di­os im bel­gi­schen Mol zu be­su­chen. Ei­ner der bei­den Grün­der, Wil­fried Van Bae­len ( mitt­le­res Fo­to) führ­te uns durch die Stu­di­os und er­läu­ter­te al­les bis ins De­tail: Der lei­ses­te Auf­nah­me­saal der Welt bie­tet Platz für ein gan­zes Orches­ter. Er wird durch di­ckes Glas und ein auf­wen­di­ges Fe­der­sys­tem ( un­ten rechts) von der Au­ßen­welt ent­kop­pelt. Bur­mes­ter- Boss Andre­as Hen­ke, ein Ex- Por­sche- Ma­na­ger, fühl­te sich am Misch­pult so­fort wohl ( oben). Doch auch schon auf dem Weg vom Flug­ha­fen Brüssel zur Stadt in Flan­dern, wo Tem­po 70 auf Land­stra­ßen gilt, konn­ten die deut­schen Be­su­cher ein au­ßer­ge­wöhn­li­ches Kon­zert er­le­ben: Der Pan­ame­ra Sport Tu­ris­mo bot dank Au­ro- 3D und Bur­mes­ter- Bo­xen ei­nen un­ver­gleich­lich au­then­ti­schen und plas­ti­schen Raum­klang mit fu­rio­ser Dy­na­mik. Bei Tschai­kow­skis Ou­ver­tü­re 1812 schie­nen die Ka­no­nen tat­säch­lich zum Grei­fen nah.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.