Fred Hersch Trio

Stereoplay - - Musik Remaster & Reissues -

We­ni­ge Wo­chen zu­vor war Bill Evans ge­stor­ben, der Er­neue­rer des abs­trakt ro­man­ti­schen Jazz­kla­viers. Die Fach­welt unk­te, das wä­re das En­de des Kla­vier­stri­os. Und doch nahm Fred Hersch schon im De­zem­ber 1980 ge­mein­sam mit dem Bas­sis­ten Micha­el For­ma­n­ek und dem Drum­mer Jeff ­Hir­sh­field sei­ne Plat­te „ Heart­songs“auf, die auf elo­quen­te Wei­se das Er­be des Meis­ters fort­setz­te. Das eben­so kom­pak­te wie kon­zen­trier­te ers­te Trio- Al­bum des New Yor­kers aus Cin­cin­na­ti ist nun durch­sich­tig re­mas­tert wie­der er­hält­lich und die Ton­kur kommt au­ßern dem strah­len­den ­Kla­vier­klang vor al­lem dem Schlag­zeug zu­gu­te, das hö­hen­fei­ner und räum­li­cher wirkt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.