Zeit zum Auf­rüs­ten

Stereoplay - - Test & Technik / Plattenspieler -

Bei kei­ner an­de­ren Ge­rä­te­gat­tung ge­hört das Auf­rüs­ten so sehr da­zu wie bei Plat­ten­spie­lern. Die Ent­wick­ler bei New Ho­ri­zon bie­ten gleich meh­re­re Up­grade- Pfa­de für ih­re drei Mo­del­le an. Durch ei­nen Wech­sel des Mo­tor­pul­leys ( 60 Eu­ro) kann man et­wa ei­nen zwei­ten An­triebs­rie­men um den Tel­ler le­gen. Das ver­rin­gert den Schlupf, al­so den kurz­fris­ti­gen Kon- takt­ver­lust zwi­schen Tel­ler und Gum­mi, und ent­las­tet die Rie­men au­ßer­dem. Mit der Ke­ra­mi­k­la­ger­ku­gel ( 50 Eu­ro) setzt man am wich­tigs­ten Teil des Plat­ten­spie­lers an, dem La­ger. Die Ke­ra­mik­ku­gel soll zu ei­nem noch rei­bungs­är­me­ren Lauf des Plat­ten­tel­lers füh­ren. Die ALE ( 350 Eu­ro) ist ei­ne ex­ter­ne Strom­ver­sor­gung, die für al­le New- Ho­ri­zon- Plat­ten- spie­ler ge­eig­net ist. Durch ei­nen prä­zi­se schwin­gen­den Quarz wird der Strom ge­nau­es­tens ge­tak­tet. Ein DSP ana­ly­siert die Pa­ra­me­ter und passt die­se an die Strom­ver­sor­gung an, so­dass ein noch­mals ver­bes­ser­ter Gleich­lauf des Plat­ten­tel­lers er­zielt wird. Dar­über hin­aus er­laubt ALE die elek­tro­ni­sche Aus­wahl der Ge­schwin­dig­keit ( 33,3/ 45/ 78 RPM) per Dreh­schal­ter.

Aus­tausch- La­ger­ku­gel aus Ke­ra­mik für re­du­zier­te La­ger­ge­räu­sche

Die ex­ter­ne Mo­tor­ver­sor­gung ALE für bes­se­ren Gleich­lauf und ei­ne ge­naue­re Soll­dreh­zahl

Er­satz- Pul­ley für den Be­trieb des GD 2 mit ei­nem zwei­ten An­triebs­rie­men

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.