Ian Gil­lan

And The Ja­ve­li­nes

Stereoplay - - Musik : Audiophiler Pop - SWO

Will­kom­men zur Zei­t­rei­se: Als die bri­ti­schen Skiff­le- und Beat- Bands los­leg­ten, co­ver­ten sie die Blues-, Soul- und Coun­try- Songs, die über den gro­ßen Teich tön­ten. 1963, An­fang der „ Ro­aring Six­ties“war der 18- jäh­ri­ge Ian Gil­lan mit sei­nen Ja­ve­lins un­ter­wegs. Deep Pur­p­le wa­ren noch Zu­kunfts­mu­sik. Nun hat der Al­t­ro­cker sein Ori­gi­nal­quar­tett um sich ge­schart, um noch ein­mal die Mu­sik zu spie­len, mit der al­les be­gann: heu­te Ever­greens wie Chuck Ber­rys „ Rock And Roll Mu­sic“, Sam Coo­kes „ Ano­ther Sa­tur­day Night“, Bud­dy Hol­lys „ It’s So Ea­sy“oder How­lin’ Wolfs „ Smo­kestack Light­nin“. Al­les blitz­sau­ber, au­then­tisch und qua­li­ta­tiv gut ge­macht.

EarMu­sic / Edel ( 52: 24)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.