Aa­ron Parks

Litt­le Big

Stereoplay - - Musik: Jazz - WK

Kann­te man Aa­ron Parks bis­lang für Pia­no- Jazz, schlägt er auf „ Litt­le Big“mit neu­er Band an­de­re Tö­ne an. Die Mu­sik sei­nes elek­tri­schen Quar­tetts ord­net sich zwi­schen Ra­dio­head, Por­tis­head und der frü­hen Pat Me­the­ny Group ein, er selbst nennt die deut­sche Band CAN als wich­ti­ge In­spi­ra­ti­on. Vor al­lem Gi­tar­rist Greg Tuo­hey, der zu­vor haupt­säch­lich in Rock- Kon­tex­ten ak­tiv war, sticht mit sei­ner kon­tu­rier­ten Schnör­kel­lo­sig­keit her­vor. Parks selbst greift auch viel zu elek­tri­schen Key­boards. Der Band­lea­der von „ Litt­le Big“ent­puppt sich als bril­lan­ter Schrei­ber in­stru­men­ta­ler Songs, die so­wohl klang­lich als auch mo­tiv­be­dingt auf An­hieb ins Ohr ge­hen.

Ropeado­pe / Im­port ( 71: 38)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.