Ha­mas geht auf Fa­tah zu

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - POLITIK -

Ga­za/Tel Aviv – Zehn Jah­re nach der ge­walt­sa­men Macht­über­nah­me im Ga­za­strei­fen hat sich die Ha­mas be­reit er­klärt, die Ver­wal­tung des blo­ckier­ten Küs­ten­strei­fens am Mit­tel­meer ab­zu­ge­ben. Die ra­di­kal-is­la­mi­sche Pa­läs­ti­nen­ser­or­ga­ni­sa­ti­on teil­te am Sonn­tag mit, sie la­de die Re­gie­rung des Pa­läs­ti­nen­ser­prä­si­den­ten Mahmud Ab­bas im West­jor­dan­land da­zu ein, „in den Ga­za­strei­fen zu kom­men und ih­re Auf­ga­ben so­fort zu über­neh­men“. Die ri­va­li­sie­ren­de Fa­tah von Ab­bas re­agier­te vor­sich­tig auf das Ver­söh­nungs­an­ge­bot. In der Stel­lung­nah­me ak­zep­tier­te die Ha­mas wei­te­re Kern­for­de­run­gen von Ab­bas für ei­ne in­ner­pa­läs­ti­nen­si­sche Ver­söh­nung. Es wur­de je­doch da­mit ge­rech­net, dass die Ha­mas die Kon­trol­le über ih­re Si­cher­heits­kräf­te be­hal­ten will. 2007 hat­te die Ha­mas ge­walt­sam die al­lei­ni­ge Macht im Ga­za­strei­fen an sich ge­ris­sen und die Fa­tah ver­trie­ben. Seit­dem herrsch­te die Fa­tah im West­jor­dan­land und die Ha­mas im Ga­za­strei­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.