Pe­gi­da fei­ert drit­ten Jah­res­tag

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - POLITIK -

Dres­den – An­läss­lich des drit­ten Jah­res­ta­ges der frem­den­feind­li­chen Pe­gi­daBe­we­gung hat es am Sams­tag in Dres­den De­mons­tra­tio­nen so­wohl für als auch ge­gen Pe­gi­da ge­ge­ben. Laut Po­li­zei gab es kei­ne Zu­sam­men­stö­ße oder an­de­re gra­vie­ren­de Zwi­schen­fäl­le. An der ge­mein­sa­men Schluss­kund­ge­bung für To­le­ranz und ei­ne of­fe­ne Ge­sell­schaft auf dem Ne­u­markt nah­men et­wa 3500 De­mons­tran­ten teil, wie der MDR Sach­sen be­rich­te­te. Das wa­ren dem­nach et­wa eben­so vie­le Men­schen wie bei der Pe­gi­da-Ver­samm­lung. Kri­tik von Sei­ten der Pe­gi­da-Geg­ner gab es dar­an, dass Mi­nis­ter­prä­si­dent Sta­nislaw Til­lich und sein de­si­gnier­ter Nach­fol­ger Micha­el Kret­sch­mer (bei­de CDU) der Ver­an­stal­tung fern blie­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.