Mä­ßi­ge Wahl­be­tei­li­gung

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - POLITIK -

Istan­bul – Bei der Tür­kei-Wahl in Deutsch­land ist die Be­tei­li­gung bis­lang ver­hal­ten: In den ers­ten sie­ben Ta­gen der Ab­stim­mung ga­ben bis Mitt­woch­abend 343 129 der 1,44 Mil­lio­nen Wahl­be­rech­tig­ten in Deutsch­land ih­re Stim­me ab, wie aus der Sta­tis­tik der tür­ki­schen Wahl­kom­mis­si­on her­vor­geht.

Das ent­spricht sechs Ta­ge vor dem

En­de der Ab­stim­mung im Aus­land ei­ner Quo­te von 23,8 Pro­zent. Die über­wie­gen­de An­zahl der Wäh­ler (312 627) stimm­te in den 13 tür­ki­schen Kon­su­la­ten in Deutsch­land ab. 30 502 Wäh­ler mach­ten von der Mög­lich­keit Ge­brauch, an Grenz­über­gän­gen der Tür­kei zu wäh­len. In der Tür­kei wer­den am 24. Ju­ni der Prä­si­dent und ein neu­es Par­la­ment ge­wählt. Beim Ver­fas­sungs­re­fe­ren­dum 2017 war die Wahl­be­tei­li­gung sechs Ta­ge vor En­de der Ab­stim­mung in Deutsch­land um rund neun Pro­zent­punk­te hö­her ge­le­gen. Die Ab­stim­mung in Deutsch­land be­gann am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag und dau­ert noch bis zum kom­men­den Di­ens­tag an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.