New York ver­klagt Trump

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - POLITIK -

New York – Der US-Bun­des­staat New York hat Prä­si­dent Do­nald Trump we­gen der mut­maß­lich il­le­ga­len Ver­wen­dung von Gel­dern sei­ner Fa­mi­li­en­stif­tung ver­klagt. Die am Don­ners­tag ver­öf­fent­lich­te Kla­ge rich­tet sich auch ge­gen sei­ne Kin­der Do­nald ju­ni­or, Eric und Ivan­ka. Die Trump-Fa­mi­lie soll ge­gen die für ge­mein­nüt­zi­ge Stif­tun­gen gel­ten­den Ge­set­ze ver­sto­ßen ha­ben. Ge­ne­ral­staats­an­wäl­tin Bar­ba­ra Un­der­wood wirft der Trump-Stif­tung vor, Gel­der für die „per­sön­li­chen und ge­schäft­li­chen“In­ter­es­sen Trumps zweck­ent­frem­det und un­ter an­de­rem für des­sen Wahl­kam­pa­gne ab­ge­zweigt zu ha­ben. Un­der­wood ver­langt die Er­stat­tung ei­ner Sum­me von 2,8 Mil­li­ar­den Dol­lar (2,4 Mil­li­ar­den Eu­ro).

auf die Stra­ße ge­gan­gen, um ge­gen an­geb­li­chen po­li­ti­schen Ein­fluss auf ei­nen Mord­pro­zess zu pro­tes­tie­ren. Im Mai hat­ten be­reits Tau­sen­de Men­schen in Tif­lis ge­gen an­geb­lich ge­walt­sa­me Po­li­zei­raz­zi­en in zwei be­lieb­ten Nacht­clubs so­wie ge­gen die har­te An­ti-Dro­gen-Po­li­tik der Re­gie­rung pro­tes­tiert. Laut Ver­fas­sung führt der Rück­tritt ei­nes Re­gie­rungs­chefs zum Rück­tritt sei­nes ge­sam­ten Ka­bi­netts. Die re­gie­ren­de Par­tei hat dann sie­ben Ta­ge Zeit, ei­nen neu­en Mi­nis­ter­prä­si­den­ten zu no­mi­nie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.