Po­ker Face

La­dy Ga­ga grün­det Start-up

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - WIRTSCHAFT 29 - Kut

Schon lan­ge lebt die Grün­der­sze­ne in en­ger Sym­bio­se mit Stars und Stern­chen. Es ist ja auch ei­ne Win-Win-Si­tua­ti­on: Die Pro­mis aus Film, Fern­se­hen und Strea­m­ing­dienst lie­fern als „in­spi­rie­ren­de Spre­cher“auf Start-up-Fes­ti­vals ei­ne Do­sis Gla­mour. Und sie kön­nen Geld in die Hand neh­men und als In­ves­to­ren ei­nem ar­men Grün­der auf die Fü­ße hel­fen. Span­nend wird es, wenn ein Star selbst zum Grün­der wird – so wie jetzt La­dy Ga­ga. Die Sän­ge­rin, 32, star­tet ei­ne Kos­me­tik-Fir­ma na­mens Haus Be­au­ty. Das Un­ter­neh­men hat zwar noch kei­nen ein­zi­gen Kun­den. Doch was bei ei­nem „nor­ma­len“Start-up ein Pro­blem wä­re, stört In­ves­to­ren bei La­dy Ga­ga, ge­schätz­tes Ver­mö­gen: 275 Mil­lio­nen Dol­lar, of­fen­bar nicht. Die In­vest­ment­fir­ma Lightspeed Ven­ture soll in ei­ner ers­ten Fi­nan­zie­rungs­run­de meh­re­re Mil­lio­nen Dol­lar spen­diert ha­ben. Der Ka­pi­tal­ge­ber steht auch hin­ter der Na­tur­pro­duk­te-Mar­ke The Ho­nest Com­pa­ny der Schau­spie­le­rin Jes­si­ca Al­ba. Wie sehr La­dy Ga­ga tat­säch­lich im ope­ra­ti­ven Ge­schäft ak­tiv sein wird, ist un­klar. Ge­schäfts­füh­rer soll Ben Jo­nes wer­den, be­rich­tet das Web­por­tal Re­co­de. Der Markt ist je­den­falls lu­kra­tiv. Ky­lie Jen­ner aus der Rea­li­ty-TV-Fa­mi­lie Kar­da­shi­anJen­ner hat mit Ky­lie Cos­me­tics rund 900 Mil­lio­nen Dol­lar ein­ge­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.