Über den Gar­ten­zaun ge­schaut

... in Nach­bars Gar­ten

Tendency - - Editorial/Inhalt - Die Kai­ser­vil­la (im Hin­ter­grund) und der Kai­ser­park wa­ren über 60 Jah­re lang der Som­mer­sitz von Kai­ser Franz Jo­seph und Kai­se­rin Eli­sa­beth. Spiel mit Sym­bo­len: Ein Beet in Ster­nen­form sym­bo­li­sier­te ein Salz­kris­tall in An­spie­lung auf den Bo­den­schatz der Re

Bei der Gar­ten­ar­beit er­le­ben wir die Na­tur mit al­len Sin­nen und schaf­fen ei­nen Aus­gleich zum oft stres­si­gen All­tag. Im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes er­den wir uns, wenn wir die Hän­de im Bo­den ver­sen­ken und uns da­bei vom Duft der Blü­ten be­tö­ren las­sen, dem Zwit­schern der Vö­gel lau­schen und ge­sun­de Früch­te na­schen.

Zu den wich­tigs­ten Gar­ten­trends 2016 ge­hö­ren bun­te Far­ben und ei­ne Viel­falt an Pflan­zen, die in der zeit­li­chen Fol­ge des Jah­res ih­re Pracht ent­fal­ten. Ab­ge­teil­te Bee­te und be­gra­dig­te We­ge ge­hen nun flie­ßend über in blü­hen­de Gar­ten­be­rei­che oh­ne stren­ge Kon­tu­ren. Skulp­tu­ren, Mo-

sai­ke und na­tür­li­che Ob­jek­te, wie Wur­zeln und St­ei­ne avan­cie­ren zum Kun­st­ob­jekt und ver­mit­teln neue Ein­drü­cke. Im Salz­kam­mer­gut durf­te sich TEN­DEN­CY an der Schön­heit pri­va­ter und öf­fent­li­cher Gär­ten er­freu­en.

Ein Be­such in

„… des Kai­sers neu­en Gär­ten“

Das gärt­ne­ri­sche High­light des ver­gan­ge­nen Jah­res, die Lan­des­gar­ten­schau in Bad Ischl, re­flek­tier­te auf das Kai­ser­paar. Die Schau be­scher­te der Stadt nicht nur 348.521 Be­su­cher, son­dern hin­ter­ließ ih­re Spu­ren in der Kai­ser­stadt für künf­ti­ge Gäs­te: Die Neu­ge­stal­tung der Es­pla­na­de, die Ge­ne­ral­über­ho­lung des Kur­parks, der Bau des neu­en Mu­sik­pa­vil­lons und ein neu­er Spiel­platz im Kur­park sind nur ei­ni­ge Bei­spie­le für die Nach­hal­tig­keit des Events.

Klos­ter­gar­ten mit ho­hem Ge­sund­heits­po­ten­zi­al

Der Nutz­gar­ten im Eu­ro­pa­klos­ter Gut Aich ist das Re­fu­gi­um von Pa­ter Jo­han­nes. Ger­ne gibt er sein gro­ßes Wis­sen über die Heil­pflan­zen an die Be­su­cher des Klos­ter­gar­tens wei­ter und führt ih­nen vor Au­gen, wel­chem Schatz die Men­schen manch­mal viel zu we­nig Auf­merk­sam­keit schen­ken.

Gar­ten­räu­me bei „Mie­zie“Eli­sa­beth Eisl

In der Nä­he von Bad Ischl „bas­telt“Fa­mi­lie Eisl seit un­ge­fähr drei­ßig Jah­ren an ih­rem et­wa ein­tau­send Qua­drat­me­ter gro­ßen Le­bens­raum für Mensch, Vö­gel und In­sek­ten. Je­der der ein­zel­nen Gar­ten­be­rei­che ist ge­prägt von ei­ge­nen Pflan­zen, Far­ben, Licht­ver­hält­nis­sen und Ob­jek­ten, die im Win­ter her­ein­ge­nom­men und ab­ge­wa­schen wer­den. Die Über­gän­ge wir­ken flie­ßend, Grü­nes und Blü­hen­des er­ge­ben zu­sam­men ein vom Wind be­weg­tes Bild mit Farb­tup­fern.

Ein ge­wach­se­ner St­ein­baum, ei­ne Esche mit dem Wur­zel­stock ei­ner Fich­te als Kro­ne, ein­ge­färb­ter Rin­den­mulch, Glas­mo­sai­ke, ei­ne Brü­cke so­wie Wind- und Was­ser­spie­le brin­gen Be­we­gung in die Gar­ten­land­schaft. „Ich hätt’ noch vie­le Ide­en, aber der Gar­ten wird schon zu klein“, be­dau­ert Eli­sabth Eisl.

Pa­ter Jo­han­nes er­klärt die Si­gna­tur des Farns

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.