Ur­laub mit Süd­see-Fee­ling

Fa­mi­li­en­spaß un­ter Pal­men

Tendency - - Editorial/Inhalt -

Bun­te Bäl­le hüp­fen über das blaue Was­ser der Süd­see, Ver­lieb­te ku­scheln in ei­ner Hän­ge­mat­te der Sau­na­land­schaft, Trom­mel­ge­räu­sche drin­gen aus dem na­hen Re­gen­wald, ein Bal­lon mit Tou­ris­ten treibt über der Ba­li-La­gu­ne, Hoch­zeit un­ter Pal­men … Wenn Ih­nen das al­les be­kannt vor­kommt, wa­ren Sie wahr­schein­lich schon ein­mal dort: im Tro­pi­cal Is­lands.

Im De­zem­ber 2004 wur­de et­wa 60 Ki­lo­me­ter süd­lich von Ber­lin Eu­ro­pas größ­te tro­pi­sche Ur­laubs­land­schaft Tro­pi­cal Is­lands er­öff­net. Wo ur­sprüng­lich Luft­schif­fe ein- und aus­fah­ren soll­ten, ent­stand die größ­te frei­tra­gen­de Hal­le der Welt mit 360 Me­tern Län­ge, 210 Me­tern Brei­te und 107 Me­tern Hö­he. Das Tro­pen­pa­ra­dies im Do­me mit ei­ner Gr­und­flä­che von 66.000 Qua­drat­me­tern ist ganz­jäh­rig 24 St­un­den am Tag ge­öff­net.

Der größ­te In­door-Re­gen­wald der Welt

In den Jah­ren ih­res Be­ste­hens wuchs ein tro­pi­scher Re­gen­wald mit 600 un­ter­schied­li­chen Pflan­zen­ar­ten auf ei­ner Pflanz­beet­flä­che von 15.000 Qua­drat­me­tern her­an, dar­un­ter zahl­rei­che Pal­men­ar­ten, Far­ne und Man­gro­ven so­wie Bäu­me, die beern­tet wer­den. Be­su­cher kön­nen auf ei­nem 800 Me­ter lan­gen Weg den Re­gen­wald er­kun­den. Hor­ti­cul­tu­re-Ma­na­ger Bernd Gre­en und sei­ne 13 Mit­ar­bei­ter küm­mern sich um mehr als 60.000 Pflan­zen im 26 bis 28 Grad Cel­si­us war­men Do­me und im Au­ßen­ge­län­de. In der Hal­le sind ei­ni­ge Pflan­zen­ar­ten zu statt­li­chen Ex­em­pla­ren her­an­ge­wach­sen, wie ei­ni­ge 15 bis 20 Me­ter ho­he Bäu­me be­wei­sen.

Da­mit die Pflan­zen gut ge­dei­hen, herrscht ei­ne Luft­feuch­tig­keit von 55 bis 65 Pro­zent, die von den Ur­laubs­gäs­ten noch als an­ge­nehm emp­fun­den wird. Im Win­ter lei­det die Ve­ge­ta­ti­on un­ter Licht­man­gel, die in der Na­tur et­wa 12 Son­nen­stun­den ge­wohnt ist. Ei­ne ETFE-Fo­lie an der Süd­sei­te sorgt da­für, dass die Pflan­zen das gan­ze Jahr über ge­nü­gend Son­nen­licht be­kom­men. Das für das Pflan­zen­wachs­tum wich­ti­ge UV-Licht durch­dringt die Fo­lie zu 80 Pro­zent.

Be­wäs­sert wer­den die Pflan­zen, die ca. 50 Zen­ti­me­ter und in ei­ni­gen Be­rei­chen drei oder vier Me­ter tief wur­zeln, au­to­ma­tisch und min­des­tens drei Ta­ge pro Wo­che per Hand durch die Hor­ti­cul­tu­re-Mit­ar­bei­ter. Sie hal­ten den Pflan­zen­be­stand ganz oh­ne Che­mie ge­sund. Je­de Wo­che set­zen sie hun­dert­tau­sen­de bis Mil­lio­nen Tie­re, wie Schlupf­wes­pen und an­de­re Nütz­lin­ge aus.

At­trak­tio­nen für die gan­ze Fa­mi­lie in der Er­leb­nis-Land­schaft

Ins­ge­samt vier ver­schie­de­ne Rut­schen ma­chen den Ba­de­spaß per­fekt: Auf der 76 Me­ter lan­gen Tur­bo­rut­sche kön­nen Ge­schwin­dig­kei­ten von bis zu 70 St­un­den­ki­lo­me­tern er­reicht wer­den. Zu­dem ver­gnü­gen sich die Be­su­cher auf ei­ner Groß­was­ser­rut­sche mit ge­schwun­ge­nen Bah­nen und Krei­sen, ei­ner Breit­wel­len­rut­sche mit 21 Me­tern Län­ge und ei­ner Rei­fen­rut­sche mit 112 Me­tern.

Ein be­son­de­res High­light ist mit 27 Me­tern Hö­he der höchs­te Was­ser­rut­schen-Turm Deutsch­lands.

Der 4.000 Qua­drat­me­ter gro­ße Tro­pi­no Kin­der­club ist ei­ne Spie­le-Welt für Kin­der mit ei­ner Le­go­burg aus Le­go­soft­stei­nen, ei­nem Po­wer­padd­ler-Boots­be­cken, ei­nem wei­te­ren Be­cken für Bum­per Boats, ei­ner rie­si­gen Klet­ter­an­la­ge, ei­ner Kart­bahn so­wie zahl­rei­chen wei­te­ren Spiel­mög­lich­kei­ten.

Ein bun­tes Ta­ges­pro­gramm mit Kin­der­dis­co, Schatz­su­che durch den Re­gen­wald, Kin­der­schmin­ken, Fi­sche füt­tern u.v.m. lässt kei­ne Lan­ge­wei­le auf­kom­men. Hier fei­ern Ge­burts­tags­kin­der un­ter Auf­sicht ih­rer El­tern ge­nau so, wie sie es am liebs­ten mö­gen.

Aber auch die Er­wach­se­nen müs­sen sich nicht lang­wei­len: Mi­ni­golf, Is­land Bal­loo­n­ing, ein Tro­pen­dorf, ein Bou­le­vard mit Shops und ei­ne gro­ße Sau­na­land­schaft la­den zum Bum­meln, Er­le­ben und Re­la­xen ein. Tem­pel­an­la­gen aus fer­nen Län­dern dien­ten als Vor­la­ge für die Ar­chi­tek­tur der ein­zel­nen Sau­nen und Dampf­bä­der.

Hoch­zeit un­ter Pal­men

Seit dem 01. Ja­nu­ar 2016 ist Tro­pi­cal Is­lands ein ro­man­ti­scher Ort für Trau­un­gen. Ein ex­tra da­für be­stimm­ter Be­reich ab­seits vom re­gu­lä­ren Gäs­te­tru­bel bie­tet die not­wen­di­ge Pri­vat­sphä­re. Die Ze­re­mo­nie in tro­pi­scher At­mo­sphä­re mit Pal­men und Sand führt das zu­stän­di­ge Stan­des­amt des Am­tes Schenken­länd­chen durch.

Woh­nen

In­ner­halb der Hal­le ste­hen Zim­mer und Lod­ges so­wie Zel­te un­ter­schied­li­cher Grö­ße und Aus­stat­tung zur Ver­fü­gung. Ei­ni­ge der hoch­wer­ti­gen Zim­mer und Lod­ges be­fin­den sich an der Ba­li-La­gu­ne in un­mit­tel­ba­rer Nä­he zum Was­ser.

Wer es na­tur­nah liebt, kann auf dem Cam­pings­platz bzw. et­was kom­for­ta­bler in den Mo­bi­le Ho­mes au­ßer­halb der Hal­le in­mit­ten der mär­ki­schen Hei­de­land­schaft über­nach­ten.

Gau­men­freu­den für je­den Ge­schmack

Ins­ge­samt drei­zehn ver­schie­de­ne Re­stau­rants und Bars ver­wöh­nen die Gäs­te von Tro­pi­cal Is­lands, so un­ter an­de­rem das „Asi­an Wok Hou­se“, das „Mon­di­al“mit un­ter­schied­li­chen Selbst­be­die­nungs­re­stau­rants, das „Sa­wa­dee“mit ei­nem reich­hal­ti­gen Früh­stücks­buf­fet und asia­ti­schem Buf­fet. Im „Tro­pi­cal Gar­den“ge­nie­ßen Be­su­cher ge­ho­be­ne Kü­che; hier wer­den me­di­ter­ra­ne und eu­ro­päi­sche Ge­rich­te zu­be­rei­tet.

Fir­men-Event in der Süd­see

Das Ur­laubs­pa­ra­dies Tro­pi­cal Is­lands wird auch grö­ße­ren Fir­men-Events, wie Ta­gun­gen, Work­shops, Kon­fe­ren­zen und Fei­ern ver­schie­dens­ter Art ge­recht. Die Süd­see ist da­bei ne­ben­an oder wahl­wei­se gleich mit­ten­drin. Oder aber die Ba­li-La­gu­ne, die Sau­na­land­schaft, zahl­rei­che Re­stau­rants und Bars, ganz wie man möch­te.

Die Event­ab­tei­lung von Tro­pi­cal Is­lands hat Er­fah­rung mit Te­am­bil­dungmaß­nah­men, Work­shops, Kon­fe­ren­zen, Prä­sen­ta­tio­nen, klei­nen Mes­sen, Weih­nachts­fei­ern und an­de­ren klei­nen und gro­ßen Ver­an­stal­tun­gen. Bei vie­len Events wün­schen sich die Gäs­te ein Kom­plett­pa­ket aus Bu­si­ness­op­ti­on und Frei­zeit­ver­gnü­gen. Ge­mein­sam mit den Kun­den wer­den die Ver­an­stal­tun­gen nach ein­ge­hen­der Be­ra­tung in­di­vi­du­ell ge­plant und ver­wirk­licht.

Für ge­schäft­li­che Ter­mi­ne, wie bei­spiels­wei­se Fort­bil­dun­gen, be­her­bergt der Do­me selbst ei­nen Kon­fe­renz­raum, aus­ge­stat­tet mit ei­nem star­ken WLAN-Netz und ei­nem Equip­ment, das man von mo­der­nem Ein­rich­tun­gen er­war­ten darf. Im kon­stant 26 bis 28 Grad Cel­si­us war­men Do­me sind zu­dem ein­zel­ne Be­rei­che für ge­schäft­li­che An­läs­se buch­bar.

Das Be­su­cher­zen­trum mit Ver­an­stal­tungs­raum, Kü­che und Bar ist in ei­nen ehe­ma­li­gen Flug­zeugshel­ter ein­ge­zo­gen und mit Sound­tech­nik aus­ge­stat­tet. Der Auf­bau ei­ner Büh­ne so­wie das Ca­te­ring kön­nen mit­ge­bucht wer­den.

Ob Mit­ar­bei­ter nach ge­ta­ner Ar­beit mit dem Chef ein Ti­pi tei­len oder eher im Mo­bi­le Ho­me kom­for­ta­bel näch­ti­gen wol­len, im Do­me ei­ne kli­ma­ti­sier­te Lodge be­zie­hen, in der Ha­fen­stadt „Roy­al Har­bour“ein mo­der­nes Pre­mi­um-Zim­mer bu­chen oder lie­ber Strand­la­ge mit La­gu­nen-Blick be­vor­zu­gen – bei recht­zei­ti­ger An­mel­dung ist al­les mög­lich. Oft­mals sind die Über­nach­tungs-Ar­ran­ge­ments mit an­de­ren Leis­tun­gen ver­knüpft.

In­for­ma­tio­nen

Tro­pi­cal Is­lands ist ganz­jäh­rig 24 St­un­den am Tag (mit Aus­nah­me des 24. De­zem­bers) ge­öff­net. Die Öff­nungs­zei­ten, spe­zi­el­le An­ge­bo­te, Ti­ckets und Gut­schei­ne so­wie de­tail­lier­te In­for­ma­tio­nen zu den ein­zel­nen At­trak­tio­nen fin­den In­ter­es­sier­te auf der In­ter­net­sei­te www.tro­pi­cal-is­lands.de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.