Test­ver­fah­ren

Testjahrbuch - - KÜCHE -

Die Test­ge­rä­te: 7 elek­tri­sche Milchauf­schäu­mer

Funk­ti­on: Für die Milch­schaum­gü­te wur­de als Re­fe­renz ein in­te­grier­tes Lat­te-Sys­tem ei­nes Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten her­an­ge­zo­gen, Fein­po­rig­keit, Cre­mig­keit und Fes­tig­keit des Milch­schaums wur­den dem­ent­spre­chend be­wer­tet. Als Milch wur­de han­dels­üb­li­che H-Kuh­milch mit ei­nem Fett­ge­halt von 1,5 % und ei­nem Ei­weiß­ge­halt von 3,4 % ver­wen­det, da hier die Ba­lan­ce zwi­schen Fes­tig­keit und Cre­mig­keit op­ti­mal ist. Die Milch wur­de auf 8,0°C ge­kühlt und ent­spre­chend der Men­gen­vor­ga­ben der Ge­rä­te ver­wen­det. Die Milch­schau­m­ef­fi­zi­enz er­gibt sich aus der Rest­men­gen­mes­sung der üb­rig­blei­ben­den Milch, die vor­sich­tig mit Fil­ter­vor­satz ab­ge­gos­sen und gramm­ge­nau ab­ge­wo­gen wird, die Re­fe­renz liegt bei ei­ner Milch­schaum­ge­win­nen von 50 % der Ge­samt­aus­gangs­mas­se. Die Zu­be­rei­tungs­dau­er er­gibt sich aus des im 120-g-Test er­mit­tel­ten Zeit­be­darfs bis zur au­to­ma­ti­schen Ab­schal­tung der Ge­rä­te. Hier liegt der Re­fe­renz­wert bei 65 Se­kun­den.

Hand­ha­bung: Ei­ne Grup­pe ge­schul­ter Pro­ban­den be­ur­teilt die Funk­tio­na­li­tät und Gän­gig­keit sämt­li­cher Be­dien­ele­men­te, auch und v.a. De­ckel-Gestal­tung und et­wai­ge Ska­len. Bei der Rei­ni­gung wird über­prüft, wie die Mo­du­la­ri­tät und Er­reich­bar­keit der zu rei­ni­gen­den Tei­le ge­stal­tet ist, ob die­se spül­ma­schi­nen­ge­eig­net sind und ob Schmutz­stel­len auf­tre­ten, die ei­ner ge­son­der­ten Rei­ni­gung be­dür­fen. Ei­ne Son­der­stel­lung bei der Hand­ha­bung nimmt das Aus­gie­ßen ein. Hier müs­sen die Test­kan­di­da­ten das sau­be­re, tropf­freie Ab­gie­ßen der Milch er­mög­li­chen, oh­ne dass hier­bei Schaum über­tritt. Die Be­die­nungs­an­lei­tung wird ei­ner­seits auf die ge­setz­lich vor­ge­schrie­be­nen Si­cher­heits- und Ent­sor­gungs­hin­wei­se über­prüft, dann an­hand ih­rer Qua­li­tät (Bil­der, Struk­tur, Schrift­grö­ße, An­wen­dungs- und Pfle­ge­hin­wei­se) be­wer­tet.

Ver­ar­bei­tung: Die Pro­ban­den be­wer­ten die all­ge­mei­ne Wer­tig­keit der ver­wen­de­ten Ma­te­ria­li­en und na­tür­lich das (Nicht)Vor­han­den­sein von Gra­ten und schar­fen Kan­ten, so­wie die Grö­ße von Spal­ten und Rit­zen so­wie die Pass­ge­nau­ig­keit al­ler mo­du­la­ren Tei­le.

Ener­gie­ver­brauch: Der Ener­gie­ver­brauch wur­de wäh­rend der Te­st­rei­hen an­hand iden­ti­scher Füll­men­gen ge­mes­sen und ver­glei­chend be­wer­tet. Die Re­fe­renz liegt bei 9Wh für 120 g Milch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.