Test­ver­fah­ren

Testjahrbuch - - BAD -

Die Test­ge­rä­te: 8 Dampf­bü­gel­ei­sen

Funk­ti­on: In An­leh­nung an DIN EN 60341 wer­den für die ver­schie­de­nen Tem­pe­ra­tur­ein­stel­lun­gen die Soh­len­tem­pe­ra­tu­ren inkl. der Wär­me­ver­tei­lung er­mit­telt, wich­tig sind hier v.a. Bü­gel­soh­len­spit­zen- und -front­kan­ten­tem­pe­ra­tur. Zu­dem wird die Dampf­funk­ti­on un­ter­sucht, wo­bei nicht al­lein die Dampf­men­ge oder die Dampf­stoß­men­ge (wenn vor­han­den) re­le­vant ist, son­dern auch die Dampf­kon­stanz. Die Best­no­te kann nur er­zielt wer­den, wenn der Dampf in kon­stan­ter Men­ge ab­ge­ge­ben wird, es nicht zu Aus­set­zern kommt und wenn bei Ak­ti­vie­rung der Dampf­funk­ti­on di­rekt Dampf aus­tritt so­wie beim De­ak­ti­vie­ren der Dampf­funk­ti­on auch di­rekt der Dampf­aus­tritt stoppt. Bei al­len Test­kan­di­da­ten wird an un­ter­schied­li­chen Wä­sche­stü­cken das Bü­geln durch­ge­führt (Po­ly­es­ter, Baum­wol­le, Lei­nen), das Bü­geln er­folgt zu­dem an un­ter­schied­li­chen, DIN EN 60456 ent­spre­chen­den Wä­sche­stü­cken, bei­spiels­wei­se für die Kopf­leis­ten-Te­st­rei­he an Baum­woll­hem­den, wel­che zu­vor iden­tisch sel­bi­ger DIN EN ent­spre­chend prä­pa­riert wur­den. Dies be­trifft ins­be­son­de­re den Här­te­test des Bü­gelns von tro­cke­nen Baum­woll­bet­ta­ken Die Auf­heiz­zeit bis zum Er­rei­chen der Be­triebs­tem­pe­ra­tur (Ma­xi­mal­stu­fe bzw. Lei­nen-Tem­pe­ra­tur) wird ge­mes­sen und ver­glei­chend be­wer­tet.

Hand­ha­bung: Ei­ne Grup­pe ge­schul­ter Pro­ban­den be­wer­tet die Be­di­en­freund­lich­keit. Be­ur­teilt wer­den das Was­ser­ein­fül­len, sämt­li­che Ska­lie­run­gen, die Er­go­no­mie von Griff und Be­dien­ele­men­ten. In die­se Teil­no­te fließt auch die Un­ter­brin­gung/Ka­belauf­wick­lung mit ein. Bei der Rei­ni­gung wird über­prüft, wie sich die Ent­kal­kung und Ge­häu­se­säu­be­rung der Ge­rä­te ge­stal­tet. Die Be­die­nungs­an­lei­tung wird ei­ner­seits auf die ge­setz­lich vor­ge­schrie­be­nen Si­cher­heits­hin­wei­se un­ter­sucht, be­wer­tet dann an­hand der Qua­li­tät (Be­bil­de­rung, Struk­tur, Schrift­grö­ße, An­wen­dungs- und Pfle­ge­hin­wei­se).

Ver­ar­bei­tung: Die Pro­ban­den un­ter­su­chen und be­wer­ten die all­ge­mei­ne Wer­tig­keit der ver­wen­de­ten Ma­te­ria­li­en, Spalt­ma­ße so­wie Guss­rück­stän­de und das (Nicht)Vor­han­den­sein von (schar­fen) Gra­ten, zu­dem die Pass­ge­nau­ig­keit al­ler mo­du­la­ren Tei­le/Ver­schlüs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.