Die Woh­nung an­ge­zün­det?

Ein Mann tickt nach sechs Jah­ren Be­zie­hung aus

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - Thüringen - Von Ti­no Zip­pel

Ge­ra.

Am Amts­ge­richt Ge­ra hat ges­tern ein Pro­zess ge­gen ei­nen 31-Jäh­ri­gen be­gon­nen. Ihm wirft die Staats­an­walt­schaft Ge­ra schwe­re Brand­stif­tung, Be­dro­hung und Kör­per­ver­let­zung vor.

Der An­ge­klag­te soll im April 2017 sei­ne Part­ne­rin zu­nächst kör­per­lich be­drängt und an­schlie­ßend die Woh­nung in Ge­ra in Brand ge­steckt ha­ben. An vier Stel­len war das Feu­er aus­ge­bro­chen, un­ter an­de­rem auf ei­ner Ma­trat­ze im Kin­der­zim­mer. Die Feu­er­wehr lösch­te.

Den Haupt­tat­vor­wurf be­strei­tet der An­ge­klag­te ve­he­ment. Er räumt ein, an dem Tag Al­ko­hol ge­trun­ken und sich im Ge­spräch mit ei­nem Kum­pel über sei­ne Dro­gen­ver­gan­gen­heit in Nord­rhein-West­fa­len sehr ge­är­gert zu ha­ben. Zu dem Be­kann­ten sei er mit nach Hau­se ge­gan­gen. Dort war sei­ne Freun­din zu Gast. Er sei in Ra­ge ge­we­sen, ha­be sei­ne Freun­din aber nicht ge­schla­gen. „Ich ha­be sie nur grob an die Schul­ter ge­fasst und sie auf die Couch ge­drückt“, sagt der An­ge­klag­te. Er ha­be da­mit er­rei­chen wol­len, dass sie zu­hört. Doch nach der Atta­cke war­fen die Woh­nungs­in­ha­ber den Stö­ren­fried raus. Je­ner ging in die ge­mein­sa­me Woh­nung. „Ich ha­be mir 60 Eu­ro ge­nom­men, ha­be den Hund ge­holt, bin zum Bahn­hof und nach Nord­rhein-West­fa­len ge­fah­ren.“Die Frau, die schon die Hoch­zeit plan­te, ist noch heu­te ver­stört, wie der Va­ter ih­rer Toch­ter an die­sem Tag nach sechs Jah­ren Be­zie­hung ver­schwand. „Am Mor­gen war noch Ei­tel Son­nen­schein. Und als er vom Trin­ken kam, hat er mir Es­sen ins Ge­sicht ge­spuckt.“

Di­rek­te Zeu­gen der Brand­stif­tung gibt es in­des nicht. Das Ver­fah­ren wird am 6. Sep­tem­ber fort­ge­setzt. Ur­sprüng­lich soll­te der Pro­zess be­reits am 8. Mai be­gin­nen. Der An­ge­klag­te schwänz­te je­doch. Das Ge­richt schrieb ei­nen Haft­be­fehl. Die Po­li­zei nahm den Mann in Nord­rhein-West­fa­len fest. „Mich hat­te die La­dung nicht er­reicht“, sagt der An­ge­klag­te, der nun in Un­ter­su­chungs­haft sitzt.

Di­rek­te Zeu­gen der Brand­stif­tung gibt es nicht

Die Ju­ris­ten Mat­thi­as Amort (links), Ha­bi­litand an der Uni­ver­si­tät Er­furt, so­wie Ralf Rei­chertz und Re­bec­ca Berg­mann, bei­de von der Ver­brau­cher­zen­tra­le Thü­rin­gen, be­ant­wor­te­ten die Fra­gen un­se­rer Le­ser. Fo­to: In­go Gla­se

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.