Ge­mein­de will raus aus Es­sen­geld­ab­rech­nung

Ge­spräch mit El­tern­bei­rat. Kom­pro­miss ist drin

Thüringer Allgemeine (Apolda) - - Politik - Von Dirk Lo­renz-Bau­er

Saale­plat­te. Nach ei­nem Ge­spräch mit dem El­tern­bei­rat steht fest: Die Ge­mein­de Saale­plat­te wird da­bei blei­ben, sich ab 2019 aus der Es­sen­geld­ab­rech­nung in der Ki­ta zu­rück­zu­zie­hen. Künf­tig sol­len das die El­tern di­rekt mit dem Ca­te­rer ma­chen. Wie Bür­ger­meis­ter Jörg Ham­mer jüngst be­reits er­klärt hat­te, soll sei­ne Ver­wal­tung ent­las­tet wer­den. Als Kom­pro­miss bie­tet er an, dass die Ge­mein­de ei­nen ge­wis­sen Teil der Bu­chungs­kos­ten mit trägt. Kon­kret sei al­ler­dings noch nichts.

Ham­mer ver­wies dar­auf, dass sich die Ge­mein­de oh­ne­hin über Ge­bühr en­ga­gie­re. So nann­te er ei­nen Kos­ten­schlüs­sel, wo­nach die bei­den Kin­der­gär­ten jähr­lich rund 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro kos­ten. Da­von wür­de die Ge­mein­de 680.000 Eu­ro tra­gen, das Land 420.000 Eu­ro und die El­tern 145.800 Eu­ro. Hin­zu kä­men Stif­tungs­gel­der (Wind­kraft) und Fremd­kin­der-Er­stat­tung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.