Händ­ler wer­ben an Ak­ti­ons­ta­gen für le­ben­di­ge Thü­rin­ger In­nen­städ­te

Zwei­te Auf­la­ge von „Hei­mat shop­pen“fin­det in elf Kom­mu­nen statt. Lo­ka­le Netz­wer­ke ge­stal­ten bun­te Pro­gram­me

Thüringer Allgemeine (Artern) - - Erste Seite - Von Bernd Jentsch

Ei­se­nach. Le­ben­di­ge In­nen­städ­te sol­len als Aus­hän­ge­schil­der Gäs­te und Ein­hei­mi­sche in die Thü­rin­ger Or­te lo­cken.

Aber auch in den Kom­mu­nen im Frei­staat kämp­fen die orts­an­säs­si­gen Ein­zel­händ­ler zu­neh­mend mit der Kon­kur­renz im In­ter­net und der schrump­fen­den Zahl an Pas­san­ten und po­ten­zi­el­len Kun­den. „Da­bei ist ge­ra­de der sta­tio­nä­re Ein­zel­han­del letzt­lich der Ga­rant für pul­sie­ren­de In­nen­städ­te“, sagt Ro­my Zieg­ler von der In­dus­trie­und Han­dels­kam­mer (IHK) Er­furt. Die be­tei­ligt sich zum zwei­ten Mal an der bun­des­wei­ten Ak­ti­on „Hei­mat shop­pen“.

Da­hin­ter steht die Idee, dass die lo­ka­len Ak­teu­re ge­mein­sam ak­tiv wer­den und für die Wert­schät­zung des ört­li­chen Han­dels wer­ben. Die Ak­ti­on ma­che deut­lich, dass je­der Bür­ger mit sei­nem Kauf­ver­hal­ten sein ei­ge­nes Le­bens­um­feld be­ein­flusst, er­klär­te Ro­my Zieg­ler. Im Vor­jahr hat­te sich die Er­fur­ter IHK – als ers­te in den neu­en Bun­des­län­dern – an die­sen Ak­ti­ons­ta­gen be­tei­ligt.

Auf­grund der über­aus po­si­ti­ven Re­so­nanz bei den be­tei­lig­ten Kom­mu­nen, den Händ­lern und Gäs­ten setzt man die Ak­ti­on in die­sem Jahr. Elf Thü­rin­ger Städ­te be­tei­li­gen sich die­ses Jahr am 7. und 8. Sep­tem­ber am „Hei­mat shop­pen“, dar­un­ter erst­mals auch zwei in Süd­thü­rin­gen mit Un­ter­stüt­zung der IHK in Suhl. In al­len teil­neh­men­den Or­ten wird den Be­woh­nern und den Kun­den an die­sen bei­den Ta­gen sym­bo­lisch der ro­te Tep­pich aus­ge­rollt.

Mit un­ter­halt­sa­men und loh­nen­den At­trak­tio­nen wol­len die Ge­wer­be­trei­ben­den in den In­nen­städ­ten die lo­ka­len An­ge­bo­te und Ser­vices sicht­ba­rer ma­chen und mit ih­ren Kun­den ins Ge­spräch kom­men. Ne­ben der Image­pfle­ge für den re­gio­na­len Han­del und die In­nen­städ­te be­wirkt die Ak­ti­on auch, dass be­reits bei der Pla­nung und Or­ga­ni­sa­ti­on der Ak­ti­ons­ta­ge die so drin­gend not­wen­di­gen in­ner­städ­ti­schen Netz­wer­ke und Ko­ope­ra­tio­nen ge­för­dert wer­den, so Ro­my Zieg­ler. Nicht die Kam­mer or­ga­ni­sie­re die­se Ver­an­stal­tun­gen son­dern die ört­li­chen Han­dels- und Ge­wer­be­ver­ei­ne.

So lo­cken et­wa in Blei­che­ro­de ein Mit­tel­al­ter- und ein Herbst­markt rund um den Zier­brun­nen die Kun­den in die Stadt. Ge­bo­ten wer­den ne­ben Büh­nen­pro­gramm und Live­mu­sik ein „Hei­mat-shop­pen-Brot“. Im ver­gan­ge­nen Jahr brach­ten sich die zahl­rei­chen Ver­ei­ne des Or­tes ak­tiv in den Ak­ti­ons­tag ein.

Laut ak­tu­el­len Stu­di­en kau­fen rund ein Vier­tel der Kun­den in­zwi­schen na­he­zu kom­plett im In­ter­net ein. Das Gros der Thü­rin­ger kom­bi­niert Online-Ein­käu­fe mit dem Gang in sta­tio­nä­re Ge­schäf­te. Ge­kauft wird im La­den vor Ort oft­mals vor al­lem dann, wenn der Be­such mit ei­nem Er­leb­nis ver­bun­den ist.

In Ei­se­nach la­den die Händ­ler da­her am Frei­tag­abend zum La­te-Night-Shop­ping ein, rund um vier auf­ge­bau­te Büh­nen kön­nen die Gäs­te nach Her­zens­lust schlem­men und fei­ern. Mit dem Fahr­rad­club la­den die Ge­wer­be­trie­ben­den am Sams­tag zu ei­ner Fahr­rad-Stem­pel­jagd, bei der tol­le Prei­se win­ken.

Ne­ben den re­gio­na­len Ver­ei­nen und Ver­bän­den und der IHK un­ter­stüt­zen der Thü­rin­ger Ein­zel­han­dels­ver­band und re­gio­na­le Spar­kas­sen die Ak­ti­ons­ta­ge in die­sem Jahr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.