Fe­ri­en en­den für 224 340 Thü­rin­ger Schü­ler

Erst­kläss­ler fei­ern am Sams­tag vie­ler­orts Zu­cker­tü­ten­fes­te. Hun­der­te Lehr­amts­an­wär­ter be­gin­nen Re­fe­ren­da­ri­at

Thüringer Allgemeine (Artern) - - Erste Seite - Von An­na Ring­le

Re­dak­ti­on Abo-Ser­vice

An­zei­gen-Ser­vice Ti­cket-Ser­vice ()    ()   

()    ()    Er­furt. 18 915 Abc-Schützen ha­ben am Sams­tag an zahl­rei­chen Grund­schu­len in Thü­rin­gen ih­re Ein­schu­lung ge­fei­ert. Viel­fach wur­den da­zu Au­len und Turn­hal­len fest­lich ge­schmückt und Schü­ler hö­he­rer Klas­sen hie­ßen die Neu­en mit klei­nen Pro­gram­men mit Lie­dern und Ge­dich­ten will­kom­men.

Die Erst­kläss­ler wer­den am Mon­tag an den 438 Grund­schu­len in Thü­rin­gen ih­ren ers­ten Schul­tag er­le­ben, wie das Bil­dungs­mi­nis­te­ri­um in Er­furt mit­teil­te. Dann müs­sen sie die Zu­cker­tü­te ge­gen den Schul­ran­zen tau­schen. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­ten 18 446 Kin­der zu­sam­men mit Eltern, Ge­schwis­tern und Ver­wand­ten im Frei­staat ih­ren Start ins Schü­ler­le­ben ge­fei­ert. Sor­gen be­rei­tet den Bil­dungs­po­li­ti­kern die Be­set­zung von Leh­rer­stel­len an Grund- und Re­gel­schu­len vor al­lem im länd­li­chen Raum. Ins­be­son­de­re für die ma­the­ma­tisch-na­tur­wis­sen­schaft­li­chen und künst­le­risch­mu­si­schen Fä­cher sei Nach­wuchs nur schwer zu be­kom­men, er­klär­te das Bil­dungs­mi­nis­te­ri­um. Im Schul­jahr 2018/19 ar­bei­ten in den Thü­rin­ger Schu­len rund 17 600 Leh­rer.

Hin­zu kom­men et­wa 3000 staat­li­che Er­zie­her so­wie rund 680 Son­der­päd­ago­gen. Sie sind für die ins­ge­samt 244 340 Schü­ler ver­ant­wort­lich, die in Thü­rin­gen ins neue Schul­jahr star­ten.

Ne­ben den be­reits aus­ge­bil­de­ten Leh­rern wer­den am Mon­tag auch neue Lehr­amts­an­wär­ter in den Schu­len be­grüßt. Da­für ste­hen in die­sem Jahr 560 Aus­bil­dungs­plät­ze zur Ver­fü­gung.

Nach An­ga­ben des MDRWet­ter­stu­di­os sind die ver­gan­ge­nen sechs Fe­ri­en­wo­chen mit Ab­stand die hei­ßes­ten der ver­gan­ge­nen zehn Jah­re ge­we­sen. In Er­furt gab es seit Mit­te Ju­li 21 hei­ße Ta­ge mit Tem­pe­ra­tu­ren von über 30 Grad. Au­ßer­dem zähl­te das Wet­ter­stu­dio elf so­ge­nann­te „tro­pi­sche Näch­te“in de­nen die Tem­pe­ra­tur nicht un­ter 20 Grad sank. Bei­de Wer­te sind die höchs­ten seit 2009.

Le­dig­lich wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en 2015 wur­den 17 hei­ße Ta­ge re­gis­triert, al­ler­dings nur ei­ne tro­pi­sche Nacht. Be­son­ders kühl wa­ren da­ge­gen die Som­mer­fe­ri­en 2011, als die Tem­pe­ra­tur nur an ei­nem Tag über 30 Grad ge­stie­gen war.

Ei­ner Um­fra­ge von MDR Thü­rin­gen zu­fol­ge, hat es auch Re­kord­er­geb­nis­se in Thü­rin­ger Frei­bä­dern und Ba­de­se­en ge­ge­ben. Die an­hal­ten­de Hit­ze hat auch Ge­trän­ke­her­stel­lern Re­kord­ab­sät­ze be­schert. (dpa/red)

Für Tau­sen­de Erst­kläss­ler fin­det heu­te ihr ers­ter Un­ter­richts­tag statt. Foto: Phil­ipp Schul­ze, dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.