Mehr Rent­ner ge­hen an Mu­sik­schu­len

Ein­rich­tun­gen se­hen neu­en Trend

Thüringer Allgemeine (Bad Langensalza) - - Thüringen -

Weimar. An Thü­rin­gens Mu­sik­schu­len ler­nen im­mer mehr Schü­ler, die be­reits im Ren­ten­al­ter sind. Zwi­schen 2012 und 2016 hat sich die Zahl der Er­wach­se­nen über 60 Jah­re von 246 auf 420 er­höht, wie der Lan­des­ver­band der Mu­sik­schu­len auf An­fra­ge mit­teil­te. Ins­ge­samt wa­ren an den Mu­sik­schu­len 2016 rund 28 000 Schü­ler ein­ge­schrie­ben. Vor sechs Jah­ren wa­ren es 22500 Schü­ler. Zwar konn­ten in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zahl­rei­che zu­sätz­li­che Schü­ler auf­ge­nom­men wer­den – die War­te­lis­te um­fasst aber noch im­mer rund 2000 Na­men.

Wenn­gleich die Se­nio­ren ei­ne wach­sen­de Grup­pe an den Mu­sik­schu­len bil­den, sind sie im Ver­gleich zu an­de­ren Al­ters­grup­pen noch im­mer ei­ne Min­der­heit. Ganz vor­ne lie­gen die 6bis 9-Jäh­ri­gen (8381), dicht ge­folgt von den 10- bis 14-Jäh­ri­gen (8286). Den Schü­lern ste­hen ins­ge­samt mehr als 1000 Leh­rer zur Ver­fü­gung, von de­nen 380 ei­ne fes­te An­stel­lung ha­ben und 632 Ho­no­rar­kräf­te sind.

Nach Mei­nung von Pro­jekt­ma­na­ger Tho­mas So­de gibt es in Thü­rin­gens Pop- und Rock­land­schaft ei­nen neu­en Trend. Im­mer we­ni­ger Bands spiel­ten Mu­sik, da­für setz­ten sich mehr Men­schen an den Com­pu­ter, um syn­the­tisch ge­ne­rier­te Klän­ge zu pro­du­zie­ren. So­de ist da­bei, die Be­richts­bö­gen der dem Ver­band an­ge­hö­ri­gen Mu­sik­schu­len aus­zu­wer­ten. Wenn dies ab­ge­schlos­sen sei, kön­ne un­ter Um­stän­den auch nach­ge­wie­sen wer­den, ob be­stimm­te Mu­sik­in­stru­men­te im Lau­fe der ver­gan­ge­nen Jah­re bei den Schü­lern an Be­liebt­heit ge­won­nen oder ver­lo­ren ha­ben. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.