Warn­blin­ker zu spät ge­se­hen

Thüringer Allgemeine (Bad Langensalza) - - Bad Langensalzaer Allgemeine -

und ih­re Sin­ne funk­tio­nie­ren, son­dern er­fah­ren auch et­was über de­ren Be­dro­hung und die Rol­le des Men­schen da­bei. Stets wird es da­bei glei­cher­ma­ßen um Luchs und Wild­kat­ze.ge­hen

Ak­tiv wer­den kön­nen die Be­su­cher bei ei­nem Quiz, beim Tier­weit­sprung und Er­füh­len von Fähr­ten. In Hän­ge­sä­cken kön­nen sie ge­müt­lich lüm­meln und Ge­schich­ten über Wild­kat­zen lau­schen, in ei­ner Höh­le war­ten Kin­der­bü­cher auf sie. Auch ei­ne Sel­fie­wand wird es ge­ben. Bis Jah­res­en­de wird an den

In­hal­ten der Aus­stel­lung ge­ar­bei­tet. Da­nach be­gin­ne der Um­bau. An­fang April soll die neue Schau dann öff­nen, sagt Clau­dia Wil­helm.

Auch das neue Luchs­ge­he­ge ist Teil des Pro­jekts. Der­zeit lau­fen da­zu die Ab­stim­mun­gen zum be­reits ein­ge­reich­ten Bau­an­trag. Mit gut 4000 Qua­drat­me­tern soll es et­wa drei­mal so groß wer­den wie das di­rekt an­gren­zen­de, be­ste­hen­de Wild­kat­zen­ge­he­ge.

Ab dem Früh­jahr soll das Ge­län­de für die Luch­se ge­stal­tet

wer­den, die Er­öff­nung kön­ne im Som­mer sein, hofft Wil­helm. „Wir wol­len an­ders als bei den rein männ­li­chen Wild­kat­zen ein Weib­chen und ein Männ­chen ho­len und auch züch­ten“, sag­te sie. Sie sol­len, wie schon die Ka­ter, aus Tier­parks kom­men.

Rund 500.000 Eu­ro um­fasst das Luchs-Pro­jekt. Der größ­te Teil da­von sind För­der­mit­tel von der EU und vom Land Thü­rin­gen. Ne­ben dem Um­bau der Aus­stel­lung und dem neu­en Ge­he­ge ge­hört auch das Luchs-Mo­ni­to­ring mit Fo­to­fal­len da­zu, das

seit März läuft. Bis­lang ist da­bei noch kein Luchs ge­knipst wor­den. Im Ja­nu­ar war, noch vor dem Start des Pro­jekts, erst­mals ein Luchs im Hai­nich fo­to­gra­fiert wor­den.

Bei al­ler Freu­de auf den Ein­zug des Luch­ses in die Wild­ka­ten­fa­mi­lie freut man sich im Hüt­s­che­ro­da auch über den neu­en Ka­ter im Wild­kat­zen­ge­he­ge, der vor we­ni­gen Ta­gen ein­ge­trof­fen ist: Emil er­setzt den im Som­mer ge­stor­be­nen Kar­lo und ge­wöhnt sich zur Zeit an sein neu­es Zu­hau­se. Land­kreis. We­gen ei­nes Auf­fahr­un­falls und der Ber­gung war am Frei­tag­nach­mit­tag die Kreis­stra­ße von Burg­ton­na nach Ton­na zeit­wei­lig voll ge­sperrt. Ein 32-Jäh­ri­ger wur­de leicht ver­letzt ins Kran­ken­haus ge­bracht.

Laut Po­li­zei war er mit sei­nem Kia ei­nem VW ins Heck­ge­kracht, der mit ein­ge­schal­te­ten Warn­blin­kern auf der Stra­ße stand. Des­sen 52-jäh­ri­ger Fah­rer hat­te ei­ne Bau­stel­len­ein­fahrt ver­passt, an­ge­hal­ten und die Warn­blin­ker ein­ge­schal­tet. Das ha­be der Mann im VW zu spät ge­merkt.

Bei der Kol­li­si­on ent­stan­den rund 11.000 Eu­ro Scha­den. Der Kia muss­te ab­ge­schleppt wer­den, die Feu­er­wehr band aus­lau­fen­de Flüs­sig­kei­ten ab. (red)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.