Neue Rich­te­rin am Bun­des­ge­richts­hof

Val­e­s­ka Bött­cher hat be­reits am Amts­ge­richt in Du­der­stadt ge­ar­bei­tet

Thüringer Allgemeine (Eichsfeld) - - Eichsfelder Allgemeine -

Eichs­feld/karls­ru­he.

Der Bun­des­prä­si­dent hat die Rich­te­rin am Ober­lan­des­ge­richt Cel­le, Val­e­s­ka Bött­cher, zur Rich­te­rin am Bun­des­ge­richts­hof er­nannt.

Die neue Rich­te­rin am Bun­des­ge­richts­hof ist 50 Jah­re alt. Nach Ab­schluss ih­rer ju­ris­ti­schen Aus­bil­dung trat sie An­fang 1997 in den hö­he­ren Jus­tiz­dienst des Lan­des Nie­der­sach­sen ein, wie es in ei­ner Mit­tei­lung des Bun­des­ge­richts­hofs in Karls­ru­he heißt. Im Rich­ter­ver­hält­nis auf Pro­be war sie bei der Staats­an­walt­schaft in Göt­tin­gen, dem Amts­ge­richt in Du­der­stadt so­wie dem Land­ge­richt in Göt­tin­gen tä­tig, wo sie im Mai 2000 zur Rich­te­rin am Land­ge­richt er­nannt wur­de. Von No­vem­ber 2003 bis Ok­to­ber 2006 war sie als wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin an den Bun­des­ge­richts­hof ab­ge­ord­net. Hier­an an­schlie­ßend, mit Wir­kung zum 1. No­vem­ber 2006, wech­sel­te sie un­ter Be­för­de­rung zur „Rich­te­rin am Ober­lan­des­ge­richt“an das Ober­lan­des­ge­richt in Cel­le. Das Prä­si­di­um des Bun­des­ge­richts­hofs hat Val­e­s­ka Bött­cher dem vor­nehm­lich für das Amts-, Staats- und No­tar­haf­tungs­recht, das Recht der öf­fent­lich­recht­li­chen Ent­schä­di­gung so­wie für Rechts­strei­tig­kei­ten über Di­enst­ver­trä­ge und Ge­schäfts­be­sor­gungs­ver­hält­nis­se zu­stän­di­gen III. Zi­vil­se­nat zu­ge­wie­sen.

Am Bun­des­ge­richts­hof sind ne­ben der Prä­si­den­tin der­zeit 128 Rich­ter tä­tig, dar­un­ter 17 Vor­sit­zen­de Rich­ter. Die Er­nen­nung er­folgt auf Le­bens­zeit, heißt es ab­schlie­ßend.

Bött­cher ist jetzt im III. Zi­vil­se­nat tä­tig

Der Drk-kreis­ver­band Eichs­feld setzt ein neu­es Quad ein, das spe­zi­ell aus­ge­stat­tet ist. Fo­to: Flo­ri­an Blacha

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.