CDU will 2019 Mehr­heit ver­tei­di­gen

Stadt­ver­band hat Vor­stand neu ge­wählt. Wird Lei­ne­fel­de Stand­ort für Kli­ni­kum-neu­bau?

Thüringer Allgemeine (Eichsfeld) - - Eichsfelder Allgemeine -

Lei­ne­fel­de.

In ei­ner von der Kreis­vor­sit­zen­den Chris­ti­na Tasch ge­lei­te­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung hat der Cdu-stadt­ver­band sei­nen Vor­stand nach zwei­jäh­ri­ger Amts­zeit neu ge­wählt. Zu Be­ginn be­dank­te sich Tasch bei dem Stadt­ver­band für die tat­kräf­ti­ge Un­ter­stüt­zung beim Lan­des­par­tei­tag, bei dem auch Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel zu Gast war.

Der Lei­ne­fel­der Orts­teil­bür­ger­meis­ter Dirk Moll steht dem 102 Mit­glie­der zäh­len­den Stadt­ver­band für Lei­ne­fel­de, Bir­kun­gen, Beu­ren und Brei­ten­holz auch für die nächs­ten zwei Jah­re vor. Sein ers­ter Stell­ver­tre­ter ist Uwe Kauf­hold (Beu­ren), zwei­ter Stell­ver­tre­ter ist der bis­he­ri­ge Bei­sit­zer Chris­ti­an Löf­fel­holz aus Lei­ne­fel­de. Schatz­meis­te­rin bleibt Wal­bur­ga Klap­prott (Lei­ne­fel­de). Bei­sit­zer sind Dirk Ha­cke­t­hal (Brei­ten­holz), Jörg Wei­te­rer (Lei­ne­fel­de), Tho­mas Nol­te (Lei­ne­fel­de), Ge­rald Schnei­der (Lei­ne­fel­de) und Micha­el Frie­se (Lei­ne­fel­de).

In sei­nem Be­richt hielt Dirk Moll ei­ne Rück­schau, zum Bei­spiel auf die er­folg­rei­che Be­wer­bung von Lei­ne­fel­de-wor­bis für die Lan­des­gar­ten­schau 2024, die Pla­nung und Er­schlie­ßung von Bau­ge­bie­ten, ins­be­son­de­re die lau­fen­de Er­schlie­ßung des Ge­wer­be­ge­biets „Am Teich­ho­fe“. So blei­be die Stadt at­trak­tiv für Bür­ger und In­ves­to­ren.

Für die CDU Lei­ne­fel­de sei­en aber die ge­mein­sa­men Ver­an­stal­tun­gen nicht we­ni­ger wich­tig ge­we­sen, von den Som­mer­fes­ten bis zum Gän­sees­sen, so­wie die re­gel­mä­ßi­gen Tref­fen des Vor­stan­des.

Bür­ger­meis­ter Mar­ko Gro­sa ging un­ter an­de­rem auf den Bei­tritt von Hun­des­ha­gen und Kall­mero­de ein und in­for­mier­te über den Stand der Ver­mark­tung des Ge­wer­be­ge­biets Teich­hof, die Pla­nungs­stän­de für das Ho­tel am Lei­ne­bad und zur Lan­des­gar­ten­schau 2024. Eben­so ge­hör­ten der Stand­ort für Wind­rä­der in Kal­tohm­feld, der Neu­bau von Bi­b­lio­thek, Stadt­ar­chiv und Po­li­kli­nik auf dem Are­al an der Obe­reichs­feld­hal­le so­wie der mög­li­che Stand­ort Lei­ne­fel­de für den Zen­tral­neu­bau des Eichs­feld-kli­ni­kums zu den Pro­jek­ten, die die Stadt in den nächs­ten Jah­re um­set­zen wol­le, so Gro­sa. In sei­nem Schluss­wort mein­te Dirk Moll im Hin­blick auf die Stadt­rats­wahl 2019: „Lasst uns den Kopf nicht in den Sand ste­cken, lasst uns selbst­be­wusst auf­tre­ten, lasst uns The­men auf­grei­fen, die die Bür­ger be­we­gen.“Die CDU dür­fe christ­lich-so­zia­le und de­mo­kra­ti­sche Wer­te und An­sprü­che nicht an­de­ren über­las­sen und müs­se sich „klar dis­tan­zie­ren von lin­ken und rech­ten ex­tre­mis­ti­schen Grup­pie­run­gen und Par­tei­en“. Ziel müs­se es sein, die ab­so­lu­te Mehr­heit im Stadt­rat zu be­hal­ten. (red)

Fo­to: CDU Lei­ne­fel­de

Dirk Moll (. von links) bleibt Chef des Cdu-stadt­ver­ban­des.

Auch die Al­ten­pfle­ge­schu­le Lei­ne­fel­de warb für neue Aus­zu­bil­den­de. Fo­to: Eck­hard Jün­gel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.