Ein­trag ins gol­de­ne Buch

Drei Hand­ball­hel­den sind ver­ewigt

Thüringer Allgemeine (Eisenach) - - Eisenacher Allgemeine -

Sonn­abend, . Ok­to­ber 

Ei­se­nach. Die drei Hand­bal­ler aus der Ei­se­nach­er Mann­schaft, die vor 60 Jah­ren Deut­scher Meis­ter im Feld­hand­ball der DDR ge­wor­den war, ha­ben sich ins Gol­de­ne Buch der Stadt Ei­se­nach ein­ge­tra­gen. Horst Ehr­hardt, Frie­der Sing­wald und Wolf­gang Ei­sen­hardt sind am Don­ners­tag im Rat­haus von Kul­tur­de­zer­nent In­go Wacht­meis­ter (SPD) emp­fan­gen wor­den.

„Es ist ei­ne groß­ar­ti­ge Leis­tung, die Sie da­mals voll­brach­ten. Da­mit ha­ben Sie bis heu­te das Le­ben und den Sport in der Stadt ge­prägt. Dan­ke da­für“, be­ton­te Wacht­meis­ter.

Ge­mein­sam schau­te man sich ei­nen Bei­trag des Ddr-fern­se­hens, der „Sport­staf­fet­te“, an. Die­ser wur­de un­ge­fähr zwei Mo­na­te nach dem Ti­tel­ge­winn im Ver­eins­lo­kal der Hand­bal­ler der BSG Mo­tor Ei­se­nach, in der „Son­ne“, auf­ge­nom­men.

Au­ßer­dem wur­de die Meis­ter­mann­schaft im Ok­to­ber 1958, in den Ta­gen nach dem Ti­tel­ge­winn, im Ei­se­nach­er Rat­haus emp­fan­gen. Da­bei ver­ewig­ten sich Spie­ler, Trai­ner und Be­treu­er erst­mals im Gol­de­nen Buch. 60 Jah­re spä­ter wur­de den drei Spie­lern, die heu­te noch le­ben, die er­neu­te Eh­re zu Teil. (red)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.