Ger­s­tun­gen

Thüringer Allgemeine (Eisenach) - - Eisenacher Allgemeine -

Der Ge­mein­de­rat kommt ein­stim­mig zu dem Schluss, dass die Grün­de, die ge­gen ei­ne Rück­krei­sung der Stadt Ei­se­nach in den Wart­burg­kreis spre­chen, ein­deu­tig über­wie­gen. Der Ge­setz­ent­wurf wird als „un­ge­eig­net“an­ge­se­hen, da durch die vor­ge­schla­ge­nen Re­ge­lun­gen ei­ne „Schwä­chung der Ge­mein­den und da­mit des länd­li­chen Raums“be­fürch­tet wird. Ins­be­son­de­re stößt ne­ga­tiv auf, dass Ei­se­nach Auf­ga­ben be­hal­ten will, die ei­gent­lich dem Land­kreis zu­zu­ord­nen wä­ren. Da­durch wür­den Dop­pel­struk­tu­ren blei­ben, die als zu teu­er und un­ef­fek­tiv an­ge­se­hen wer­den.

Auch die Ga­ran­tie ei­ner frei­en Spit­ze von 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro im Ver­wal­tungs­haus­halt von Ei­se­nach sei­tens des Lan­des wird sehr kri­tisch be­ur­teilt. Bür­ger­meis­te­rin Syl­via Har­tung (par­tei­los) be­män­gelt au­ßer­dem, dass es den Ei­se­nach­er Stadt­rä­ten „nur um mo­ne­tä­re Vor­tei­le“ge­he. Der „Re­gio­nal­ge­dan­ke sei ih­nen völ­lig fremd“.

Ger­s­tun­gen kann sich zwar gut vor­stel­len, dass Ei­se­nach in den Kreis zu­rück­kehrt und auch der Mit­tel­punkt und die Kreis­stadt des Wart­burg­krei­ses wird. Aber eben nicht zu den im Ge­setz­ent­wurf for­mu­lier­ten Kon­di­tio­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.