Streit in Ko­ali­ti­on um Agrar­po­li­tik

Grü­ne für Re­form der EU-Di­rekt­zah­lun­gen

Thüringer Allgemeine (Erfurt-Land) - - Erste Seite -

Erfurt. In der rot-rot-grü­nen Ko­ali­ti­on ist ein Streit über EU-Agrar­sub­ven­tio­nen ent­brannt. Da­bei geht es um die För­der­pe­ri­ode nach 2020 – al­so um et­li­che Mil­li­ar­den Eu­ro. Im Um­welt­aus­schuss des Bun­des­ra­tes hat­te Thü­rin­gen zu­ge­stimmt, Di­rekt­zah­lun­gen nicht mehr wie bis­her haupt­säch­lich an der Flä­chen­grö­ße der Be­trie­be aus­zu­rich­ten. Die EU-Mit­glieds­län­der sol­len statt­des­sen über Kap­pun­gen bei gro­ßen Agrar­fir­men nach­den­ken. Är­ger gab es nun mit dem Er­fur­ter Agrar­mi­nis­te­ri­um – das war nicht in­for­miert. Mi­nis­te­rin Bir­git Kel­ler (Lin­ke) ver­tritt die ge­gen­tei­li­ge Auf­fas­sung – laut ei­nem MDR-Be­richt sol­len mit den Kap­pun­gen Thü­rin­ger Un­ter­neh­men Ein­bu­ßen dro­hen. ▶

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.