Kri­tik an Russ­land-Sank­tio­nen

Thü­rin­ger Un­ter­neh­men zu­frie­den mit der­zei­ti­ger Auf­trags­la­ge. Drin­gend Fach­kräf­te ge­sucht

Thüringer Allgemeine (Erfurt-Land) - - Erste Seite - Von Pe­ter Rat­hay

Re­dak­ti­on Abo-Ser­vice

An­zei­gen-Ser­vice Ti­cket-Ser­vice ()    ()   

()    ()    Erfurt. Nach den Ost-Län­der­chefs hat sich ges­tern auch der Ver­band der Wirt­schaft Thü­rin­gens (VWT) für ei­nen ra­schen Ab­bau der Russ­land-Sank­tio­nen aus­ge­spro­chen. Die Straf­maß­nah­men hät­ten bis­lang vor­ran­gig den hie­si­gen Un­ter­neh­men ge­scha­det, oh­ne da­bei ei­ne po­li­ti­sche Wir­kung zu ent­fal­ten, hieß es mit Ver­weis auf die ak­tu­el­le po­li­ti­sche De­bat­te.

Die EU-Staa­ten hat­ten im Jahr 2014 mit Wirt­schafts­sank­tio­nen auf die Anne­xi­on der Krim und Russ­lands sons­ti­ges Agie­ren in der Ukrai­ne-Kri­se re­agiert. Zu­letzt wur­den sie bis zum Som­mer ver­län­gert. Russ­land hat­te im Ge­gen­zug ein Ein­fuhr­ver­bot für Le­bens­mit­tel ver­hängt.

Ins­ge­samt aber ist die Stim­mung in der Thü­rin­ger Wirt­schaft präch­tig. Dies lie­ge vor­ran­gig an der gu­ten Auf­trags­la­ge und der da­mit ver­bun­de­nen Pla­nungs­si­cher­heit für die Un­ter­neh­men, er­klär­te VWT-Prä­si­dent Hart­mut Koch. So sei­en et­wa die be­frag­ten Un­ter­neh­men zum Jah­res­en­de zu 86 Pro­zent aus­ge­las­tet ge­we­sen, ei­ni­ge Be­trie­be ar­bei­te­ten so­gar am Li­mit.

Die Wirt­schafts­leis­tung des Frei­staa­tes wird 2017 ähn­lich stark aus­fal­len wie be­reits im Jahr da­vor und rund 60 Mil­li­ar­den Eu­ro er­rei­chen, hieß es wei­ter. Im ers­ten Halb­jahr er­wirt­schaf­te­te Thü­rin­gen zwei Pro­zent des ge­samt­deut­schen Brut­to­in­lands­pro­duk­tes.

Die mo­men­ta­ne Stär­ke dür­fe aber nicht über be­ste­hen­de Ri­si­ken hin­weg täu­schen, warn­te Koch wei­ter: „Für die Fir­men wird es im­mer schwie­ri­ger, Fach­kräf­te zu fin­den.“Ak­tu­ell sei­en in Thü­rin­gen et­wa 25 000 Stel­len un­be­setzt. Zu­dem be­las­te­ten stei­gen­de Strom­prei­se die Un­ter­neh­men. ▶

Die Ma­schi­nen­bau-Bran­che tref­fen die Sank­tio­nen ge­gen Russ­land. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.